Was ist Hyaluron?

In fast jedem Werbespot für Gesichtskosmetik hört man den Begriff Hyaluron beziehungsweise Hyaluronsäure, doch was ist das eigentlich?

Hyaluron ist Bestandteil der Bindegewebe. Es hat die Fähigkeit sehr viel Wasser binden zu können. Außerdem ist Hyaluron Bestandteil der Gelenksflüssigkeit.

Man merkt schnell, dass es überall im Körper zu finden ist. Alle Funktionen aufzuzählen würde sehr lange dauern. Positiv ist doch schon einmal, dass Hyaluron ein körpereigener Stoff ist, es hat zudem Aufgaben bei der Zellmigration.

Warum sind sich Chemiker sicher, dass es für die Kosmetikindustrie geeignet ist?

Meiner Meinung nach beziehen sie sich auf die Wasserbindung und die Eigenschaften im Bindegewebe. Hyaluronsäure ist zudem Bestandteil von Membranen.

Von daher ist die Verwendung als sogenannte „Filler“ nicht zu übersehen. Auf jedenfall ein besseres Mittel zum Faltenunterspritzen als Schlangengift.

Werbung