Sommer, Sonne, Urlaubsbräune: Wer in den Urlaub fährt, möchte mit einem schön gebräunten Sommerteint aus den Ferien zurückkehren. Viele vergessen dabei jedoch, dass die Sonne auch von einigen sehr negativen Auswirkungen durch UVA-  und UVB-Strahlung überschattet wird! Wer den Sommerurlaub ohne böse Folgen genießen möchte, sollte daher keinesfalls auf einen ausreichenden Sonnenschutz verzichten.Artikelgebend ist Anti-Aging im Sommer.

Sonne macht gute Laune

Wir alle kennen das Phänomen: So bald im Frühling die ersten Sonnenstrahlen unsere Haut berühren, steigt automatisch das Launebarometer an. Die positive Wirkung der Sonne regt die Produktion von Glückshormonen an und fördert außerdem die körpereigene Vitamin D-Produktion. Das „Sonnenvitamin“ ist wichtig, um in Verbindung mit Calcium das Knochenwachstum und die -stabilität zu stimulieren. Auch Hautunreinheiten, Allergien, Neurodermitis und Akne können durch UV-Strahlung positiv beeinflusst werden.

Sonnencreme ist nicht nur im Sommerurlaub Pflicht

Wer sich vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne schützen möchte, darf auf ausreichenden Sonnenschutz nicht verzichten. Es gilt besonders, Sonnenbrände zu vermeiden, da diese das Hautkrebsrisiko gefährlich erhöhen können. Neben dem Krebsrisiko ist Sonnenstrahlung vor allem für eine vorzeitige Hautalterung verantwortlich. Der Hauptgrund für Falten im Gesicht:  neben einer ungesunden Lebensweise vor allem die UVA-  und UVB-Strahlen der Sonne. Aus diesem Grund sollte schon in jüngeren Jahren eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor verwendet werden. Im Strandurlaub oder beim Skifahren ist ein hoher Lichtschutzfaktor von mindestens 30 erforderlich. Ein wirksamer Hautschutz ist außerdem nur dann gewährleistet, wenn die Sonnencreme großzügig aufgetragen und regelmäßig nachgecremt wird. Besonders bei Kindern ist das sehr wichtig, auch, wenn kleinere Kinder ohnehin nur im Schatten und nicht in direkter Sonneneinstrahlung spielen sollten.

Sorgenfrei die Sonne genießen

Wer die wichtigsten Tipps zum Thema Sonnenschutz beherzigt, kann sich auf dem eigenen Balkon oder  im Urlaub ohne schlechtes Gewissen in die Sonne legen. Dennoch sollte man es mit dem Sonnenbaden nicht übertreiben und sich nicht über einen längeren Zeitraum und nicht in der Mittagssonne der Strahlung aussetzen. Wer regelmäßig nachcremt und eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor verwendet, schützt sich vor Sonnenbrand und vermeidet auch im Alter eine übermäßige Faltenbildung.


Quelle des Bildes: Ariwasabi – Fotolia

Werbung