Der Jahreswechsel ist eine echte Strapaze für die Haut: fettige und zuckerhaltige Speisen an den Weihnachtsfeiertagen sowie viel Alkohol und wenig Schlaf in der Silvesternacht. Die Folge: Die Haut wirkt fahl und neigt nicht selten zu Irritationen wie Rötungen und Juckreiz. Hier meine besten Tipps, mit denen die Haut im Nu wieder glatt und geschmeidig wird.

heilerde und mineralsalzpeeling für das Gesicht

Eine Wohltat für die Haut: Gesichtsmasken

Wenn die Haut sich rau und strapaziert anfühlt, kann eine Gesichtsmaske schnell Abhilfe schaffen. In Drogerien ist eine große Auswahl an gebrauchsfertigen Gesichtsmasken erhältlich, die direkt aufgetragen werden können. Ich benutze besonders gern Produkte mit Aloe vera, denn diese wirkt reizmildernd, entzündungshemmend und ist sehr wohltuend. Auch eine Heilerdemaske tut nach den Feiertagen gut: Heilerdepulver einfach mit lauwarmem Wasser anrühren und die Paste auf Gesicht und Hals verteilen. Nach circa 15 Minuten ist die Maske durchgetrocknet und kann abgenommen werden. Ich reibe die Maske zunächst mit den Fingern ab, denn das hat einen tollen Peeling-Effekt und fördert die Durchblutung der Haut. Anschließend entferne ich die Reste mit warmem Wasser. Sowohl Masken mit Aloe vera als auch Heilerdemasken kosten pro Anwendung weniger als einen Euro.

Entspannung pur: Bäder

Ein Vollbad ist eine Wohltat für Körper und Seele. Ich empfehle Bäder, denen Salz aus dem Toten Meer beigefügt wurde. Das Salz ist gebrauchsfertig in Drogerien erhältlich. Ein Beutel mit 500 Gramm reicht für ein Bad und kostet zwischen 1,50 und zwei Euro. Totes Meer Salz ist besonders reich an wertvollen Mineralien wie Zink, Brom und Magnesium, die einen vitalisierenden Effekt auf die Haut haben und zugleich Irritationen entgegenwirken. Die Wassertemperatur sollte höchstens bei 37 Grad liegen, denn je heißer das Wasser, desto geringer die Wirkung. Die optimale Badedauer beträgt 15 Minuten. Anschließend den Körper nur leicht trocken tupfen, damit die Inhaltsstoffe auch nach dem Bad weiter wirken können.

Gepflegt ins neue Jahr starten

Der Jahreswechsel ist meist mit einem Feier-Marathon verbunden, der für die Haut nicht folgenlos bleibt. Wer im neuen Jahr sofort damit beginnt, die Haut mit Masken und Bädern zu pflegen, kann sich jedoch schon bald wieder über ein seidig zartes Hautbild freuen.

Foto: emmi – Fotolia

Werbung