Mehrere Lippenstifte

Aussuchen, auftragen, yeah: Ein Lippenstift bringt in Windeseile unser Selbstbewusstsein auf Hochtouren. Er macht uns glücklich, er macht uns sexy – wohl kein anderes Kosmetikprodukt kann das so gut wie er. Ein paar Facts rund um unser aller Lieblingsaccessoire erfahren Sie hier.

Ganze 31% aller Frauen benutzen ihn regelmäßig: den Lippenstift. In seiner heutigen Form ist er bereits stolze 130 Jahre alt! Für die meisten ist er viel mehr als ein Beauty-Helfer – manche Frauen fühlen sich regelrecht nackt, wenn sie ohne ihn die eigenen vier Wände verlassen. Im Durchschnitt besitzt jede Frau übrigens vier Farben, acht von zehn tragen immer einen Lippenstift bei sich.

Knallig, hell oder dunkel – nicht jeder steht jede Farbe…

Welcher Lippenstift Ihnen so richtig toll steht, hängt nicht zuletzt von Haarfarbe und Hautton ab. Zu heller Haut und hellerem Haar passt besonders gut Rosé, zartes Pink oder Nude-Töne. Dunkles Haar mit hellem Teint? Knalliges Rot und Pink setzt hier den richtigen Akzent. Dunkleren Typen stehen warmes Beige und Lachstöne. Für die Auswahl der richtigen Nuance spielt auch die Lippenform eine Rolle: Volle Lippen lieben zarte Pastelltöne, schmale Lippen sollten ebenfalls nicht zu dunkel geschminkt werden. Achten Sie hier darauf, nicht über die Lippenränder hinaus zu malen!

Außen bitte Linie zeigen

Für einen perfekten Kussmund fehlt nur noch einer: der Lipliner. Er gleicht die äußere Form der Lippen aus und sorgt so für eine klare Begrenzungslinie zwischen Mund und Gesichtshaut. Am besten eignet sich dafür ein farbloser Konturenstift. Übrigens: noch länger hält Ihr Lippenstift, wenn Sie vor dem Auftragen ein wenig Puder auf die Lippen geben. Und dann: küssen!

Foto: Sebastian Duda – Fotolia

Werbung