Weihnachtsfeiern und Silvesterpartys sind der ideale Anlass für ein festliches und wirklich glamouröses Make-up. Dabei ist es besonders wichtig, auf eine gute Grundierung zu achten, damit das Make-up am Ende des Abends noch immer perfekt sitzt.

Glamourös geschminkte Frau

Haut und Lippen – gute Vorarbeit ist alles

Langhaltende Foundations sind ideal für ein festliches Make-up. Allerdings können sie die Haut austrocknen! Deshalb sollten Sie sich vorher immer mit einer guten Tagescreme eincremen und diese ein paar Minuten einziehen lassen, bevor Sie die Foundation auftragen. Für einen besonders strahlenden Look eignet sich auch ein guter Primer. Diesen gibt es in unterschiedlichen Varianten, die verschiedene Effekte bieten. Wer durch ausdauerndes Tanzen oder ein Glas Sekt schnell rot im Gesicht wird, kann dem durch einen grünen Primer vorbeugen. Ein Primer kann bei Bedarf über der Tagespflege, muss aber immer unter der Foundation aufgetragen werden. Tragen Sie die Foundation am besten mit einem Pinsel auf, so wirkt der Teint gleichmäßig und natürlich. Auffällige Lippenstiftfarben wie die derzeit angesagten Beerentöne wirken auf glatten Lippen am besten. Falls sie rau und spröde sein sollten, hilft eine Massage mit einer trockenen Zahnbürste, um lose Hautschüppchen zu entfernen. Danach sollten Sie einen Konturenstift verwenden, um das Verlaufen des Lippenstifts zu verhindern.

Smokey Eyes, der Hingucker schlechthin

Smokey Eyes sind der Inbegriff des glamourösen und verführerischen Augen-Make-ups. Damit die Augen optimal zur Geltung kommen, müssen aber erst die Brauen in Form gebracht und überstehende Haare gezupft werden. Dunkle Augenschatten abdecken, Puder oder Augenprimer verwenden und danach das gesamte Augenlid in einem neutralen, zur Hautfarbe passenden matten Lidschatten grundieren. Im Anschluss den zweithellsten Farbton auf dem Oberlid im Bereich der Augenhöhle auftragen. Am oberen und unteren Wimpernkranz einen dunklen Farbton auftragen und mit einem entsprechenden harten Pinsel oder Wattestäbchen verreiben, danach mit einem schmalen, abgeschrägten Pinsel den zweitdunkelsten Farbton diagonal nach außen laufend setzen. Zum Schluss den hellsten Farbton als Highlighter unter die Brauen geben.

Taschenspiegel nicht vergessen!

Besonders bei einem auffälligen Make-up ist eine gelegentliche Kontrolle wichtig. Ein Mini-Pinsel, Kompaktpuder und ein paar Papiertücher sowie Wattestäbchen sollte man unbedingt im Handtäschchen tragen, damit falls nötig nachgebessert werden kann.

Foto: Simon Ebel – Fotolia

Werbung