Besonders jetzt mit dem nahenden Winter rückt ihre Pflege wieder in den Vordergrund: Unsere Lippen verlangen nach besonderer Fürsorge. Da werden wieder Lippenbalsam und Lippenpflegestifte aus der Manteltasche gezückt und avancieren zu unseren ständigen Begleitern. Wenn man einige Grundregeln beachtet, gibt es allerdings noch weitere sinnvolle Pflegemaßnahmen für geschmeidige Lippen in Bestform.



Lippen – Trockengebiet ohne Fett

Die Hornschicht der Lippen ist dünn, empfindlich und nicht mit fettproduzierenden Talgdrüsen ausgestattet. Daher kann die Haut der Lippen schnell rissig, rau und spröde werden. Lippen reagieren negativ auf Witterungseinflüsse und andere Umgebungsfaktoren wie Sonne, Wind, Kälte und trockene Heizungsluft. Als sog. Sonnenplateaus sind die Lippen neben Nase und Wangen besonders der Sonnenstrahlung ausgesetzt.
Damit nicht genug, wirken innere Faktoren auf die Beschaffenheit der Lippen ein. Mineralstoff- und Vitalstoffmängel wie zum Beispiel Eisenmangel können unangenehme Einrisse an den Mundwickeln bedingen, man spricht hier von Rhagaden. Leider sind die Lippen auch Angriffspunkt für die tückischen Herpesviren und die damit verbundenen Bläschen. Da Lippen so dünne, fettarme Haut haben und der Mund auch mimisch sehr aktiv ist, können sich rund um den Mund schnell Fältchen eingraben, wenn die Pflege dieser Region vernachlässigt wird.
Lippenpflege ist nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern als Teil der allgemeinen Körperpflege und für unsere Gesundheit unverzichtbar.

Lippenpflege – natürliche Pflege und Inhaltsstoffe sind erste Wahl!

Vor einiger Zeit gerieten Lippenbalsam und Lippenpflegestifte in Verruf.
Synthetische Öle stehen in Verdacht, die Lippenhaut weiter auszutrocknen, so dass Verwender ständig nachcremen müssen. Daher sollte man natürliche Pflege und natürliche Inhaltsstoffe bevorzugen. Es empfiehlt sich ein Pflegeregime, das folgende Teile enthält:

  • Wöchentlich Peeling mit warmer Zucker-Honig-Paste und einer weichen Zahnbürste.
  • Nachts öfter Dexpanthenol einziehen lassen.
  • In der Sonne, beim Skilaufen und bei Kälte Lippenpflegeprodukte ohne synthetische Öle verwenden und mit Sonnenschutz verbinden.
  • Die Seite http://beauty.excite.de/fuer-kussmuender-so-vielseitig-kann-lippenpflege-sein.html gibt tolle Hinweise zur richtigen Lippenpflege: Bei trockener Heizungsluft  die Lippen unbedingt mit Lippenpflegestiften pflegen. Aber: Farblippenstifte sollten  pflegen, nicht nur gut aussehen.

Regelmäßige, natürliche Pflege der Lippen belohnt mit samtweichen Kusslippen und allgemeinem Wohlbefinden auch im Winter. Mundfältchen kann in einem gewissen Umfang sinnvoll vorgebeugt werden. Deshalb sollte Lippenpflege so selbstverständlich sein wie Zähneputzen.

IMG: Viktoriya Govorushch – Fotolia

Werbung