Wer schön sein will, muss gar nicht immer viel Geld ausgeben. Peeling, Creme, Maske & Co kann man mit ganz natürlichen Zutaten auch selbst herstellen: nämlich mit Lebensmitteln! Das geht ganz schnell und einfach und macht nebenbei auch noch Spaß. Wie’s geht, lest ihr hier.

Lebensmittel im Kühlschrank

Schmeckt trockener Haut: die Avcocado-Maske

Sie hat den höchsten Fettgehalt aller Obst- und Gemüsesorten und enthält ganz viel Vitamine: die Avocado. Statt einer Guacamole einfach mal eine Maske daraus bereiten! Dazu eine halbe, schon weiche Avocado gut zerdrücken und mit einem EL Olivenöl und einem EL Sahne verrühren. Dick auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten einwirken lassen, dann mit viel lauwarmem Wasser abspülen.

Sanftes Rubbeln für den Körper: das Joghurt-Mandel-Peeling

Milchprodukte enthalten alles, was wir zum Leben brauchen: Eiweiß, Fett, Kohlehydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Milchsäure, ohnehin Bestandteil der Haut, sorgt für wertvolle Feuchtigkeit. Für ein Ganzkörperpeeling einfach drei EL Naturjoghurt mit drei EL geriebenen Mandeln vermischen und Gesicht und Körper – am besten unter der Dusche – damit einmassieren. Entfernt lockere, ältere Hautschüppchen und schenkt eine frische und glatte Haut.

Frisch durch den Tag: die Gurken-Schaummaske

Jeder kennt sie – die klassische Gurkenmaske, bei der einfach frische Gurkenscheiben aufs Gesicht gelegt werden. Und das macht Sinn, denn Gurken enthalten neben jeder Menge Wasser nämlich noch Vitamin C, viele Mineralstoffe und entfaltet auf der Haut eine leicht entzündungshemmende Wirkung. Es geht auch etwas anders! Dazu ein Eiweiß schaumig schlagen und eine halbe Salatgurke grob pürieren. Beides vermischen und mit einem TL Honig verrühren. Sanft auf das Gesicht geben und zehn Minuten einwirken lassen. Glättet, erfrischt – und schmeckt auch noch gut!

Bild: flashpics – Fotolia

Werbung