Vielleicht haben Sie auch schon einmal ein Fuß-Peeling aus der Drogerie ausprobiert oder haben sich Ihre Füße von einer Kosmetikerin peelen lassen. Wirkungsvolle Fuß-Peelings können Sie jedoch auch ganz einfach und schnell von Zuhause aus herstellen und durchführen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine Trägersubstanz und etwas Körniges, das überschüssiger Hornhaut an den Kragen geht.Inhalt des Artikels sind selbstgemachte Peelings.

Der Kaffeesatz von gestern ist das Fuß-Peeling von heute

Gehören Sie auch zu den Kaffeetrinkern? Wenn ja, dann können Sie Ihren Kaffeesatz doch einmal sinnvoll verwenden und zwar für ein Fuß-Peeling. Durch solch ein Peeling und die darin enthaltenen Schleifpartikel lösen sich verhornte und bereits abgestorbene Hautschüppchen, so dass sich die gesunde und schöne Haut darunter zeigen kann. Bevor Sie mit dem Fuß-Peeling beginnen, ist es ratsam, ein kurzes Fußbad durchzuführen. Damit bereiten Sie Ihre Haut optimal auf das anstehende Peeling vor. Für das Peeling mischen Sie einfach den Kaffeesatz mit Olivenöl. Dann massieren Sie die Masse in kreisenden Bewegungen und mit leichtem Druck in die Füße ein. Mit der gleichzeitigen Fußmassage beanspruchen Sie auch einige Fußreflexzonen. Danach das Peeling einfach abspülen und die Füße eincremen.

Die Küche als Zubereitungslabor für Fuß-Peelings

Ihre Küche hat sicher noch einige Zutaten mehr zu bieten, die Sie für ein Fuß-Peeling heranziehen können. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Honig-Meersalz-Peeling oder einem Zucker-Olivenöl-Peeling? Sie beide entfalten ihre entsprechende Wirkung und helfen dabei, lästige und überschüssige Hornhaut zu entfernen. Gleichzeitig massieren sie durch das Auftragen und Einreiben des Peelings Ihre Füße und regen damit die Durchblutung an, wodurch die Füße besser mit Nährstoffen aus dem Blut versorgt werden können. Unter www.hornhaut.de finden Sie noch weitere interessante Informationen und Ratschläge zum Thema Hornhaut. Weitere Tipps für ein tolles Fuß-Peeling folgen hier:

– Sand-Senf-Peeling oder ein Sand-Beeren-Peeling

– Rohrzucker-Avocado-Peeling

– als Trägersubstanz können Sie generell Öle wie z. B. Sesamöl, Walnussöl, Kokosöl; Honig oder auch Avocado verwenden – für das Körnige z. B. Hagelzucker oder Meersalz

Gepflegte Füße dank regelmäßiger Peelings

Am besten ist es, wenn Sie Fuß-Peelings aus Meersalz, Zucker, Ölen und Co. einmal pro Woche durchführen und die Füße danach immer mit einer Creme oder einem Öl pflegen. Auf Dauer angewandt sind schließlich gesunde und weiche Füße das Resultat.


Inhaber des Bildes: Monika Adamczyk – Fotolia

Werbung