Plastische Chirurgie bei Stars

Fast alle haben sie schon, die meisten planen es wohl: Schönheitschirurgie und Stars gehören zusammen wie Tour de France und Doping. Keiner redet darüber, aber die meisten ideal lächelnden Gesichter wären ohne plastische Chirurgie wohl nicht denkbar.

Aktuelles Beispiel: Heidi Klum, die zur Zeit mit ihren Top Models durch die Medien castet. Offiziell ist das nicht, aber ihre Nase sieht schon sehr nach einem Eingriff aus.

Ashlee Simpson war beim Arzt, schon Cindy Crawford hat damals ihrem eigentlich schon sehr klassischen Gesicht operativ nachhelfen lassen.

Dabei sind die Berühmten dieser Welt natürlich peinlich darauf bedacht, ihre Stellung zu Schönheits- Ops möglichst klar darzustellen. Entweder man steht dazu, oder man ist strikt dagegen. Wie Supermodel Naomi Campell, die den bekannten Chirurgen Jean-Louis Sebag verklagte. Dieser hatte vor zwei Jahren behauptet, Campell hätte sich bei ihm einer Operation unterzogen. Das streitet sie bis heute ab, aber irgendwie möchte ihr das keiner so richtig glauben.

Wenn mein sein Geld primär übers Aussehen verdient, ist eine Schönheits- OP eine sinnvolle Investition am eigenen Körper. Heutzutage sind die Risiken nicht mehr so heftig wie vor 20 Jahren, insofern ist es auch verständlich, dass sich so viele Stars bereitwillig unters Messer legen. Und bei den meisten sieht es ja sogar noch halbwegs schön aus.

One comment

///////////////
  1. Tessie

    Superior thnkinig demonstrated above. Thanks!

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.