Vollere Wimpern ganz ohne Mascara: die Wimpernverdichtung

Sie wünschen sich vollere, dichtere Wimpern? Dann ist eine Wimpernverdichtung die richtige Wahl. Werden die Wimpern professionell verdichtet, dann entsteht ein natürlicher Look und Sie können getrost auf Wimperntusche verzichten. Mittlerweile gibt es zahlreiche Kosmetikstudios, die die schmerzfreie Verdichtung der Wimpern anbieten.

Dichte Wimpern gelten als Schönheitsmerkmal

Seit einiger Zeit liegt die Wimpernverdichtung im Trend. Der Wunsch nach volleren Wimpern ist nahezu jeder Frau bekannt. Volle, dichte und lange Wimpern gelten als Schönheitsmerkmal und werden daher von Frauen heiß begehrt. In der Regel wird mit künstlichen Wimpern und Mascara nachgeholfen. Die Augen gehören zu den wichtigsten Anziehungspunkten in einem Gesicht und werden durch einen dichten Wimpernkranz erst richtig in Szene gesetzt. Neben Mascara und künstlichen Wimpern, die nur für kurze Zeit angeklebt werden, gibt es jedoch noch eine weitere Möglichkeit, um zu dichteren Wimpern zu gelangen. Sie können Ihre Wimpern im Kosmetikstudio verdichten lassen. Eine Wimpernverdichtung verhilft Ihnen zu echten Traumwimpern.

Wimpernverdichtung wird in Kosmetikstudios angeboten

Bei der Wimpernverdichtung handelt es sich um eine vollkommen schmerzfreie Behandlung, die von geschulten Kosmetikerinnen in Kosmetikstudios durchgeführt wird. Bei der Verdichtung der Wimpern bringt die Kosmetikerin einzelne Wimpern oder Wimpernbüschel mithilfe eines speziellen, nicht reizenden Klebers zwischen den natürlichen Wimpern an. Auf diese Weise ergibt sich ein dichterer Wimperkranz. Sie können selbst entscheiden, wie dicht und wie lang Ihre Wimpern werden sollen. Für einen natürlichen Look empfehlen sich Wimpern, die hinsichtlich Länge und Dicke zu Ihren natürlichen Wimpern passen. Wichtig zu wissen ist, dass die Verdichtung der Wimpern nicht ewig hält und bei Bedarf wiederholt werden muss. Die künstlichen Wimpern werden mit den natürlichen Wimpern verklebt. Fällt die natürliche Wimper aus, verabschiedet sich auch die künstliche Wimper. Wimpern fallen in einem Zyklus von zwei bis drei Monaten aus und wachsen nach. Künstliche Wimpern haben daher ebenso eine Haltbarkeit von etwa zwei bis drei Monaten. Auf Wunsch kann die schmerzfreie Behandlung jederzeit wiederholt werden.

Schon morgens ausdrucksstark

Dank einer Wimpernverdichtung stehen Sie morgens auf und müssen nicht mehr viel Zeit in ein aufwendiges Augen-Make-up investieren. Ihre Wimpern sind immer ausdrucksstark und verleihen Ihren Augen einen schönen Rahmen. Die professionelle Wimpernverdichtung führt schnell zu einem attraktiven Ergebnis und ist schonend und schmerzfrei.

Bildquelle: Thinkstockphotos, Digital Vision, Digital Vision