L’Oréal demag expert: Abschminken und Pflege?

Ich hatte es einfach satt, jedes Mal zwei Fläschchen kaufen zu müssen und dabei endlos zu überlegen, welcher Marke ich dieses Mal den Vorzug geben werde. Shopping- Wut in allen Ehren, aber wenn man über eine derart verlockende Lösung stolpert, muss man sie einfach ausprobieren: L’Oréal demag expert.

Das Reinigungsöl verspricht viel. So soll es im ersten Schritt alle Arten von Make-up entfernen, um dann zweitens mit Wasserkontak zum reinigenden Gesichtswasser zu werden. Klar, dass ich mir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen wollte, schließlich wäre ein bisschen Zeitersparnis vor dem Spiegel schon toll.

Ich habe mir das Produkt also gekauft. Es war relativ billig, wenn das funktionieren sollte, hätte ich also auch noch gespart. Vielleicht merkt ihr schon, dass ich die ganze Zeit im Konjunktiv rede, aber eins nach dem anderen: Am Ende eines langen Tages habe ich das Zeug also ausprobiert.

Naja, es funktioniert, aber nicht perfekt. Das Abschminken geht sehr gut. Wie ich finde, kann L’Oréal Cosmence da durchaus mit vergleichbaren Produkten mithalten. Aber das mit der Gesichtspflege ist meiner Meinung nach nicht wirklich zufriedenstellend. Das Gefühl ist zwar angenehm, aber ich hatte das Gefühl, dass mehr Dreck zurückbleibt, als bei einem richtigen Gesichtwasser. Klar, für wirklich gründliche Pflege würde ich eine Gesichtsmaske machen, trotzdem sind mir schon Gesichtspflegeprodukte untergekommen, die weitaus besser gereinigt haben.

Deswegen: Gute Idee, L’Oréal, aber ich werde warscheinlich doch bei meinen zwei Fläschchen pro Einkauf bleiben.

Werbung