Ulm – Rüschen, Volants und sonstige Drapierungen von Stoff an Kleidungsstücken sind gut und schlecht zugleich. Denn: Zum einen gelten sie als die perfekten Hilfsmittel zum Kaschieren von Problemzonen wie etwa breiten Hüften.

Sie mogeln diese weg, erklärt die Einkaufsberaterin Sonja Grau aus Ulm. Allerdings betonen diese Stilelemente zugleich Problemzonen, wenn die Figur schon recht gut proportioniert ist. Daher empfiehlt Grau: «Sehr korpulente Trägerinnen sollten darauf achten, dass sie den Trend nicht zu üppig ausfallen lassen. Leichte Drapierungen aus fließenden Materialien wären in diesem Falle die stilvolle Variante.»

Üppige Volants und Rüschen sollten nur sehr schlanke Frauen tragen. Wohingegen androgyne Typen komplett Abstand von solchen Stilelementen nehmen sollten. Denn diese wirken sehr weiblich – und kommen daher gerade an diesem Figurtyp nicht gut zur Geltung.

Fotocredits: Heine
(dpa/tmn)

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.