Umfassende Hautpflege beginnt immer mit der richtigen Reinigung der Haut. Nur eine reine Haut nimmt Pflegestoffe optimal auf und bedankt sich mit Makellosigkeit!

Die optimale Reinigung – der Hauttyp entscheidet

Es gibt zwar zahlreiche Reinigungsprodukte im Handel, geeignet sind sie aber längst nicht alle für den eigenen Hauttyp. Trockene Haut sollte mit keinen alkoholhaltigen Produkten belastet werden. Sie benötigt neben sanften Reinigungssubstanzen auch Zusätze, die den Feuchtigkeitshaushalt in Balance halten. Milde Waschcremes, die rückfettend wirken, eignen sich besonders gut. Bei empfindlicher Haut muss auf möglichst viele Zusatzstoffe verzichtet werden, um eine Reizung oder gar allergische Reaktion zu verhindern. Mischhaut hat dagegen ganz andere Ansprüche. Damit die Haut an unreinen Stellen porentief sauber wird, bieten sich Peelings mit milden Fruchtsäuren an – auf keinen Fall aber täglich! Gerade dieser Hauttyp benötigt feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe, um nicht aus dem Gleichgewicht zu geraten. Die Haut am Körper ist generell unempfindlicher und benötigt meist keine Reinigung – spezielle Körperreinigungsprodukte sind aber auch als Badezusätze erhältlich.

Gesichtsreinigung – die Reihenfolge macht‘s

Zunächst sollte das Gesicht mit klarem, lauwarmen Wasser gewaschen werden. Nach dem Abtrocknen trägt man das Reinigungsmittel auf. Waschschäume, Reinigungslotionen oder Seifen sollten, wie oben genannt, auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein. Das Mittel wird mit einem Wattepad abgenommen und mit Wasser restlos entfernt. Es gilt: Nicht rubbeln oder stark an der Haut zerren – Augen-Make-up lässt sich besser entfernen, wenn man in Reinigungslösung getränkte Pads eine kurze Zeit auf die Augen legt. Anschließend ist Zeit für ein Peeling, welches einmal in der Woche gemacht werden sollte, um abgestorbene Hornschüppchen zu entfernen – die Haut wirkt danach prall und rosig. Ein Gesichtswasser erfrischt und klärt im Anschluss an die Reinigung. Besonders empfehlenswert sind Gesichtswasser mit abgestimmten Pflegestoffen. Viele Hersteller bieten komplette Pflegelinien für unterschiedliche Hauttypen an, welche auch bei smatch.com erhältlich sind.

Keine Creme wirkt ohne die vorherige richtige Reinigung

Ohne eine regelmäßige Gesichtsreinigung kann keine noch so teure Creme ihre Wirkung voll entfalten. Durch entsprechende Wirkstoffe in den Reinigungsprodukten tut man der Haut beim Säubern schon Gutes. Ansonsten gilt: Die Haut gibt Rückmeldung über die richtige oder falsche Pflege: Ist sie gesund, reagiert sie mit einem rosigen Ton und frischer, jugendlicher Ausstrahlung.

Bild: Uwe Grötzner – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.