Lippen sind täglich vielen Witterungseinflüssen und der Strahlung der Sonne ausgesetzt. So können sie schon allein deswegen genauso vorzeitig altern, wie der Rest der Haut auch. Was kann man dagegen tun? Regelmäßige Pflege ist sowohl im Sommer als auch im Winter wichtig. Doch dann stellt sich die Frage, wie man Lippen richtig pflegt. Erfahren Sie hier mehr.

Lippen – die passende Pflege im Winter

Die Lippenhaut ist sehr dünn und verfügt über keinerlei Talgdrüsen, so dass die Lippenhaut selbst kein Fett bildet. Einen solchen Schutz benötigen die Lippen aber, um vor Kälte bewahrt zu werden und nicht auszutrocknen. Mit den richtigen Produkten können die Lippen durchaus fünf- bis sechsmal täglich eingecremt werden. Pflegestifte sind dazu eine sehr gute Lösung, wenn sie pflanzliche Öle und Wachse enthalten. Gerade zu dieser Form der Lippenpflege hört man auch kritische Stimmen. Und das völlig zu Recht, wenn es sich um Produkte handelt, die Aromen, Glitzerpartikel oder andere künstliche Stoffe enthalten. Pflegestifte mit natürlichen Inhaltsstoffen kann man aber problemlos nutzen.

Spröden Lippen helfen – wenn es einmal zu spät ist

Schnell ist es passiert: einmal das pflegende Balsam nicht eingesteckt und schon sind die Lippen spröde. Doch was kann man nun zur Bekämpfung spröder Lippen tun? Im ersten Moment möchte man die Lippen mit Speichel befeuchten, um so die trockenen Lippen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das sorgt aber eher für das Gegenteil. Sind die Lippen schon trocken, spannen sie nur noch mehr. Auf keinen Fall sollten die Lippen nun mit einem Peeling aus Zucker oder einer Zahnbürstenmassage behandeln, um Hautfetzen zu entfernen. Dabei können kleine Wunden entstehen, die sehr schlecht heilen. Ist die Haut schon aufgeplatzt, dann sollten die Lippen besser mit Wundsalbe behandelt werden, am besten sind solche Produkte, die Dexpanthenol oder Hamamelis enthalten.

Schöne Lippen auch in der kalten Jahreszeit

Am besten beugt man spröden Lippen im Winter mit der passenden Pflege vor: Ein Pflegestift oder ein Balsam mit natürlichen Inhaltsstoffen sind die Produkte der Wahl. Sollte es einmal zu spät sein, dann sollte man die Lippen am besten mit einer Wundsalbe behandeln, die einen Inhaltsstoff enthält, der die Wundheilung beschleunigt.

Das Bild stammt von: Robert Kneschke (Fotolia)

Werbung