Wenn Sie an Kräuter wie Pfefferminze oder Fenchel denken, kommt Ihnen mit Sicherheit als erstes Tee in den Sinn. Zwar liegen Sie damit nicht ganz falsch, aber viele Kräuter helfen dem Körper nicht nur als aufgebrühtes Heißgetränk dabei, gesund und vital zu bleiben, auch äußerlich angewandt, verfügen sie in Kosmetika über regenerierende Kräfte.



Natürlich wirkende Schönheit

In Kräutern finden sich viele Inhaltstoffe, die dem Körper gut tun und ihm eine natürliche Schönheit verleihen. Daher werden die aus den Kräutern gewonnen Extrakte häufig in ausgesuchter Kosmetik verwendet, wo sie hoch dosiert und in Kombination mit anderen Zusatzstoffen ideal ihre Wirkung erzielen. Besonders beliebt ist Pfefferminze, welche die Haut nicht nur frisch und jünger aussehen lässt, zudem beugt sie der Faltenbildung vor und hilft gegen Juckreiz. Wer fettige und unreine Haut hat, dem sei dieses Kraut empfohlen, da es auf natürliche Art die fettige Schutzschicht abwäscht, ohne die Haut unnötig anzugreifen. Als Wundermittel gegen trockene Haut gilt Fenchel, dessen intensive Öle Anethol und Fenchon tief in die Poren der Haut eindringen, lange Feuchtigkeit spenden und für Beruhigung sorgen. Wer trockene Haare hat, kann durch eine Pflegespülung mit Fenchel dem Haar Kraft und Glanz verleihen, ohne seinen Körper mit chemischen Stoffen belasten zu müssen.

Die Vielfalt der Kräuter

Salbei eignet sich gut, um großporige Haut zu säubern und zu glätten. Natürliche Wirkstoffe sorgen für eine milde Straffung, ohne der Haut Elastizität zu nehmen. Angewandt als Pflegespülung für die Haare, hilft Salbei besonders der Haarwurzel bei der Regeneration. Bei Hautentzündungen und Akne wird gerne auf Thymian zurückgegriffen, das eine desinfizierenden Wirkung hat und dank weiterer Inhaltsstoffe die Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die zur Heilung benötigt werden. Es wird jedoch empfohlen, vor der ersten Anwendung mit Thymian zu testen, ob eine Allergie vorliegt, da viele Menschen empfindlich auf die ätherischen Öle des Thymians reagieren. Ein Jungbrunnen für die Haut ist Petersilie, da dieses Kaut voll ist mit Vitaminen und Mineralstoffen, die dank der straffenden, glättenden Wirkung sanft für eine streichelzarte Haut sorgen.

Reines aus der Natur

Kräuter helfen Haut und Haar auf sanfte Art, ein Gleichgewicht zu finden, ohne den Körper mit chemischen Stoffen zu belasten. Dabei muss niemand ausschließlich auf käufliche Pflegeprodukte zurückgreifen, vielmehr kann jeder mit ein wenig Mühe und Zeit seine eigenen Salben und Cremes herstellen. Vertrauen Sie dabei auf die Kräuter, die den gewünschten Effekt erzielen und nutzen Sie auch eine Kombination aus verschiedenen Kräutern, die einander positiv ergänzen. Lesen Sie mehr dazu auf heilpflanzentutorial.de.

IMG: Floydine – Fotolia