Krähenfüsse entfernen – Tricks für glatte Augen

Sie verraten uns jeden Tag im Spiegel, wie alt wir geworden sind. Aber nicht nur das Alter zeigen Krähenfüsse an, sie sind auch gerade für viele Frauen nicht akzeptabel, weil es doch gilt eine jugendlich schöne und glatte Haut bis ins hohe Alter zu behalten. Mit ein paar wenigen hilfreichen Tricks können die unschönen Krähenfüsse aber im Zaum gehalten werden. Die Haut um die Augen herum bleibt glatt und schön und der Blick in den Spiegel macht wieder Spaß.

Wirkungsvolle Tipps zur Vermeidung von Krähenfüssen

Ohne die Anwendung von Cremes kommt die Gesichtsgymnastik aus. Bereits in jungen Jahren sollte damit begonnen werden, täglich einige Übungen für eine straffe Gesichtshaut in das Tagesprogramm einzubeziehen. Diese Grimassen können beispielsweise morgens und abends beim Zähneputzen gemacht werden und kosten so auch keine extra Zeit. Sie helfen aber, die Haut elastisch zu halten und beugen vielfach Falten, auch um die Augen, vor. Hautärzte empfehlen ebenfalls bereits sehr früh damit zu beginnen, der Haut ausreichend Feuchtigkeit zuzuführen. Nicht nur von Innen, in Form von Wasser, sondern auch von Außen. Und zwar in Form von feuchtigkeitspendenden Cremes. Da es sehr viele dieser Cremes auf dem Markt gibt ist es sinnvoll, sich an die Empfehlungen des Hausarztes zu halten oder vielleicht auch einschlägige Testberichte zu studieren. Außerdem kommt es bei den Cremes auch immer auf die Verträglichkeit an und das muss einfach ausgetestet werden. Wer bereits in jungen Jahren viel Wert auf die Pflege seiner Gesichtshaut legt, hat im Alter oft weniger Probleme mit den unschönen Krähenfüßen, wie die kleinen Fältchen um die Augen oft genannt werden.

Wenn sich die ersten Fältchen bereits zeigen

Auch in dem Fall, wenn bereits erste Fältchen um die Augen zu sehen sind, kann diesen noch entgegengewirkt werden. Die Versorgung mit Feuchtigkeit und einer aufbauenden Gesichtscreme ist weiterhin sehr wichtig und kann die kleinen Falten mildern. Aber auch eine Behandlung mit Botox kann hier Abhilfe schaffen. Für einige Monate hat Frau dann nach der Behandlung keine unschönen Fältchen, also Krähenfüße mehr um die Augen. Allerdings ist diese Behandlung nicht ganz günstig und nicht jeder kann sie sich auch leisten. Wem dieser Aufwand einfach zu teuer und zu chemisch ist, dem bleibt leider nichts anderes übrig, als der Haut ausreichend Feuchtigkeit zuzuführen und seine kleinen Fältchen um die Augen als natürlichen Prozess zu sehen und mit ihnen zu leben, denn ein Patentrezept gibt es leider nicht. Und jede Frau bzw. jede Haut reagiert anders und ist einzigartig.

Bild: Robert Kneschke – Fotolia.com