Spätestens, wenn die Zeit für kurze Röcke anbricht, sehnen sich viele Frauen nach einem: weiche Beine ohne lästige Härchen. Die besten Methoden um unerwünschte Härchen los zu werden, werden Ihnen nachfolgend kurz vorgestellt.

Haarentfernungsmethoden mit kurzfristigem Erfolg

Die einfachste und schnellste Methode um lästigen Härchen Herr zu werden ist die altbekannte Nassrasur. In jedem Fall sollten Sie vor einer Rasur einen pflegenden Schaum auftragen, damit die Rasierklinge leichter über die Haut gleitet und Hautirritationen vermieden werden können. Allerdings hält eine Rasur nur 1 bis 3 Tage an und muss häufig wiederholt werden. Etwa doppelt so lange Ruhe vor störenden Härchen haben Sie nach der Anwendung einer Enthaarungscreme. Die praktische Enthaarungscreme wird einfach auf die Beine aufgetragen und bereits nach wenigen Minuten lösen sich die lästigen Härchen auf. Mit einem beiliegenden Schaber oder Schwamm wird der Rest der Creme entfernt. Da Enthaarungscremes empfindliche Haut reizen können, sollten Sie vor der ersten Anwendung unbedingt einen Verträglichkeitstest durchführen.

Längerfristige Ruhe vor störenden Härchen

Wochenlang glatte Haut bietet Ihnen die Haarentfernung mit warmem oder kaltem Wachs und eine Epilation. Diese Methoden gehen zwar mit etwas Schmerz einher, dafür wachsen die Härchen zwei bis vier Wochen nicht nach.

Bei einer Behandlung mit Warmwachs wird das Wachs erwärmt und in Haarwuchsrichtung aufgetragen. Danach wird ein Stoffstreifen angedrückt und nach einer kurzen Wartezeit wird der Streifen möglichst flach gegen die Wuchsrichtung abgezogen.

Für eine Kaltwachsbehandlung gibt es hingegen meist fertige Streifen zu kaufen. Wer eine Haarentfernung mit Wachs nicht selber durchführen möchte, kann sich an ein Kosmetikstudio wenden.

Auch bei einer Epilation mit einem Epiliergerät werden die Härchen mit der Wurzel entfernt und wachsen weich wieder nach.

Ein längerfristiges Ergebnis, das über Jahre anhalten kann, erhalten Sie jedoch nur mit einer Laserbehandlung. Besonders gut funktioniert eine Laserbehandlung bei heller Haut und dunklen Haaren, allerdings sind mehrere Termine nötig. Da im Bereich dauerhafte Haarentfernung München ein großes Angebot aufweist, kann sich hier ein Besuch eines entsprechenden Studios anbieten.

Mit unterschiedlichen Methoden zu glatter Haut

Störende Körperbehaarung lässt sich am einfachsten durch eine Rasur beseitigen. Da das Ergebnis der Rasur jedoch nur wenige Tage anhält, greifen immer mehr Frauen zu längerfristigen Enthaarungsmöglichkeiten. Wenn Sie Ihre Härchen jedoch dauerhaft loswerden wollen, bleibt Ihnen nur eine Wahl: eine Laserbehandlung, die jedes Haar an der Wurzel abtötet.

Bild: Bo Valentino – Fotolia