Wir Frauen beschäftigen uns ja nur zu gerne mit den neuesten Beauty- und Make-up-Trends und können stundenlang die tollsten Schminktipps vor dem Spiegel ausprobieren. Dabei ist weniger manchmal wirklich mehr, vor allem in Sachen Schönheit. Diese fünf Basics zaubern ein frisches und natürliches Aussehen, ohne das frau ihr komplettes Beauty-Repertoire auspacken muss.

Reinigung:

Mit der richtigen Reinigung des Gesichts ist der Grundstein für einen tollen Teint schon einmal gelegt. Wer abends seine Haut von Schmutz und Make-up befreit, beugt Unreinheiten vor und macht die Haut aufnahmebereiter für Nachtcremes. Bei unkomplizierter, normaler Haut reichen lauwarmes Wasser und ein mildes Reinigungsgel oder praktische Reinigungstücher, bei trockener Haut ist eine Reinigungsmilch empfehlenswert. Fettige und unreine Haut sollte hingegen mit antibakteriellen Waschgelen gereinigt werden.

Creme:

Wie schon erwähnt ist die Haut nach der Reinigung besonders empfänglich für Pflegestoffe. Deshalb sind bei trockener oder reiferer Haut spezielle Nachtcremes besonders nützlich, um die Haut bei ihrer nächtlichen Regeneration zu unterstützen. Eine Anti-Aging-Creme ist übrigens erst ab Anfang 30 sinnvoll, da die Haut in den früheren Lebensjahren mit den reichhaltigen Anti-Aging-Cremes schlichtweg überpflegt wird.

Am Morgen kann man anstatt einer Foundation auch einfach eine getönte Tagescreme oder sogenannte BB-Cremes verwenden. Sie überdecken kleine Makel, spenden Feuchtigkeit und sind oft auch mit einem UV-Schutz ausgestattet.

Mascara:

Das wohl beliebteste Beauty-Produkt der Frauen ist die Mascara. Selbst ein ungeschminktes Gesicht bekommt durch getuschte Wimpern mehr Ausdruck und wirkt interessanter. Je nach Bedürfnissen gibt es verschiedene Mascaras, etwa um mehr Volumen oder Länge der Wimpern zu erreichen. Für einen natürlichen Look gibt es auch Mascaras in der Farbe braun oder, für die Exotischen unter uns, in lila oder grün.

Concealer:

Ein Concealer ist äußert vielseitig einsetzbar. Zum einen überdeckt er Hautunreinheiten, Rötungen und Augenringe. Zum anderen kann man den Concealer auch als Highlighter benutzen und damit schimmernde Akzente auf die Wangenknochen setzten. Etwas Concealer unterhalb der äußeren Augenbrauen und im Augeninnenwinkel öffnet einen müden Blick und sorgt so für ein frisches Aussehen.

Lippenpflege:

Gepflegte Lippen gehören zu definitiv zu einem natürlichen Make-up-Look. Ein Lipbalm pflegt die Lippen und verleiht ihnen oft auch noch eine leichte Farbe. Wer will, kann auch ein schimmerndes Lipgloss oder Lippenstift auftragen. Klassischer roter Lippenstift lässt auch ein dezent geschminktes Gesicht frisch und interessant aussehen.

Foto: Fotolia, 40485679, ramzi hachicho