Darmstadt – Vor der Teintgrundierung fürs Make-up sollte man eine feuchtigkeitsspendende Unterlage auftragen – eine Tagescreme. Diese sollte zwei bis drei Minuten einziehen können, damit sich die pflegende Schicht wie ein Puffer auf die Gesichtshaut legt.

Darauf weist das Portal Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Die Creme-Unterlage sorgt auch dafür, dass sich die Teintgrundierung leichter und gleichmäßiger auftragen lässt und länger hält.

Fotocredits: Monique Wüstenhagen
(dpa/tmn)