Schönheit und Charakter – die Zusammenhänge

Es geht darum zu klären, inwieweit die Attraktivität eines Menschen Einflüsse auf seinen Charakter hat.

Zu wissen, dass man schön ist, beziehungsweise selbst davon überzeugt zu sein, gibt einem vor allem eines: Selbstvertrauen.

Selbstvertrauen ist eine Eigenschaft, welcher jeder Mensch haben sollte, umso mehr Menschen jedoch nicht haben. Es bedeutet nichts anderes, als dass man sich selbst bewusst ist, wer man ist und was man kann. Eigentlich, dass man kaum noch Bestätigung von außen brauch. Trotzdem ist es wichtig sich nicht selbstzufrieden zurückzuziehen um sein Gesicht zu wahren.

Außerdem ist es eine Frage der Einstellungen, weswegen man vom Gegenüber geschätzt werden möchte. Es gibt da kein besser oder schlechter. Ist man der Ansicht, dass die eigene Person glücklicher ist, wenn sie durch ihre Schönheit Anerkennung findet, ist dies vollkommen in Ordnung. Genauso weiß man von Menschen mit einem vielleicht eher unscheinbareren Äußeren nicht, welcher interessanter und guter Charakter dahintersteckt. Es gilt sich selbst jeden Tag daran zu erinnern, dass bei beidem Schönheit und Charakter der Schein trügen kann.

One comment

///////////////
  1. Monika

    Hallo,

    zwar bin ich in Hinsicht auf meine Wirkung sehr unsicher, werde aber oft als sehr schön bezeichnend, bzw. auffallend deswegen, bin 38 und habe sehr wenig Falten. Gut, ich achte auch sehr auf meine Haut etc. Ich ernähre mich gesund, schlafe wenn möglich recht viel, trinke viel grünen oder weißen Tee.

    Vor 15 Jahren versuchten mich Männer aus dem Umfeld oprganiserter Kriminalität gegen meinen Willen zur Prostitution zu zwingen. Ich arbeitete in einem sehr exklusiven Schuhgeschäft, war gemessen an meinem Alter eher als sonst üblich sehr elegant gekleidet. Auch entsprechend meines Arbeitsplatzes.

    Im Zuge der Ermittlungen wegen der stundenlangen Vergewaltigung hieß es, nicht als Vorwurf, das läge an meiner äußeren Erscheinung, auch eben durch den eleganten Stil und das auffallende Gepflegtsein. Ich will mich nicht loben damit.

    Nie hieß es, Sie hatten einen Minirock an etc. oder ich sei aufreizend angezogen. Nein, das nicht, aber dennoch leide icha seit Jahren darunter, dass mir teilweise auch vehemant und explizit ein schlechter CHarakter nachgesagt wurde deswegen.

    Dabei habe ich hohe ethische Werte, die ich auch bewußt lebe und ich bin in einer Menschenrechtsorganisation. Wesentlich für mich ist die Gewaltfreiheit, auch in der alltäglichen Kommunikation.

    Ich habe damals fast alles verloren, wurde obdachlos, kam infolge der traumatischen Erlebnisse in die Psychiatrie.

    Als ich obdachlos war und in Notunterkünften lebte, habe ich viel gelesen, während nicht wenige Gleichaltrige auf der Straße Drogen nehmen oder Alkohol trinken, um die Zeit totzuschlagen und die Langeweile nicht aushalten zu müssen auf der Straße bin ich in Bibliotheken gegangen, habe Bücher ausgeliehen. Ich habe weiter auf mein Äußeres geachtet, war ordentlich geklöeidet, wennauch logischerweise nicht wie früher, also des Geldes wegen.

    Infolger traumatischer Erlebnisse, ich mußte mich wegen der Aussagen, die auch zwei Mordversuche nach sich zogen, lange verstecken, inklusive Personenschutz der Polizei bin ich so schwer psychisch erkrankt, dass ich 80 % schwerbehindert und erwerbsunfähig bin. Ich gab Fernsehinterviews, auch mit meinem Anwalt. Da ich in der Gegend, wo ich herkomme zu bekannt bin, um völlig in der Anonymität zu verschwinden mit falschen Namen, war das eben eine der Strategien.

    Für mich wurde es zu einem schwierigen Konflikt, diese Frage, ob Schönheit einen guten Charakter sich ausschließen, ob man sich entscheiden muß, ob ein gepflegtes Äußeres einen weniger guten Charakter ausdrückt. Wenn ich das in der Theapie ansprach, hieß es immer wieder, dass ei doch egal, ob Minirock oder nicht. Das ist dabei ja gar nicht das Thema, sondern der Aufwand für mein Äußeres und mein gesamter Stil und ich habe ja nie extrem kurze Miniröcke getragen, nur eine Handbreite über den Knie.

    Nicht selten habe ich auch erlebt, dass meine Reife als geringer eingestuft wurde, weil ich weniger Falten habe als vielleicht andere in meinem Alter. Dabei kommt es mit knapp 40 auch auf die bisherige Lebensweise an.

    Ich kenne durchaus Frauen in meinem Alter, die nicht älter wirken.

    Und ich meine, auch in schwerigen Lebenslagen einen Mindeststandrad an Körperpflege und Stil zu zeigen, kann auch von Charaklter zeugen.

    Das ist zwar sehr ausführlich, liegt mir aber am Herzen, weil es für mich so schwer ist. Weiviel Schönheit und Stil darf ich mir erlauben, onhe als oberflächlich und als jemand mit „schlechtem Charakter“ beurteilt zu werden?

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.