Vinotherapie: Schön mit der Kraft der Trauben

Die Vinotherapie nutzt die gebündelte Kraft der  Trauben, die vor allem als wirksames Naturelexier gegen vorzeitige Hautalterung gelten und mit bestimmten Inhaltsstoffen ihrer Kerne den Wiederaufbau der Haut unterstützen können.

Die Ursprünge der modernen Vinotherapie liegen in den französischen Weinbergen, die eine Kosmetikfirma in den 1990er Jahren als Quelle für neue Pflegeprodukte nutzte. Ob Extrakte aus den Ranken der Reben, aus den Kernen der Trauben oder aus den Früchten selbst – Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und machen die Vinotherapie auch bei uns immer beliebter. Wer sich selbst also mal etwas Gutes tun möchte, kann sich beispielsweise in einem Vino-Spa so richtig verwöhnen lassen.

Vinotherapie: Die Wirksamkeit der Trauben

Das Zauberwort in der Vinotherapie heißt Polyphenole. Diese sekundären Pflanzenstoffe fangen die berühmt berüchtigten freien Radikale ab und wirken so als Antioxidantien gegen die Hautalterung. Sie sind vor allem in der Schale der Traube zu finden und werden oft in Gesichtscremes und Lotionen eingesetzt. Selbst die Weinranken sind von Interesse für Kosmetikhersteller, denn hier verbirgt sich das Polyphenol Resveratrol, das geschwächte Haut wieder aufbauen helfen kann.

Die Kerne dagegen glänzen mit ihrem hohen Gehalt an Linolsäure, die ein wichtiger Nährstoff ist, aber auch äußerlich angewandt wird und hier gegen Mitesser sowie Schädigungen der Haut durch mechanische Reize oder zu viel Sonnenlicht wirkt. Die Traubenkerne werden in zerstoßener Form in Peelings verwendet oder zur Gewinnung von Traubenkernöl gepresst, das wiederum in Lotionen und Duschgels landet. Außerdem sind Trauben reich an Vitamin C, das ebenfalls gegen freie Radikale wirkt, während die in den Blättern enthaltenen Flavonoide gegen Entzündungen und zur Förderung der Durchblutung eingesetzt werden.

Gesichtsmaske und Peeling: Vinotherapie für zu Hause

Die Palette an Produkten mit Inhaltsstoffen aus der Traube ist mittlerweile recht groß, viele Kosmetika nutzen ihre Wirksamkeit sogar, ohne die Beteiligung der Traube selbst groß zu würdigen. Daher profitieren wir wahrscheinlich viel öfter von ihren Vorteilen, als uns wirklich bewusst ist. Anders sieht es in einem Vino-Spa aus, in dem die positive Kraft der Trauben sowohl innerlich als auch äußerlich in zahlreichen Anwendungen zum Einsatz kommen und von dem man sich zu einer kleine Wellness-Einheit in den eigenen vier Wänden inspirieren lassen kann.

Organisieren Sie sich dazu einfach etwas Traubenkernöl und gemahlene Traubenkerne aus dem Reformhaus oder aus der Apotheke und holen Sie sich die Vinotherapie so zu sich nach Hause. Aus einem Teil der gemahlenen Kerne und zwei Teilen des Öls zaubert man im Nu ein sanftes Peeling, das man am besten unter der Dusche anwendet und nach einer kurzen Einwirkzeit mit leicht warmem Wasser abspült.

Mischt man dagegen das Traubenkernöl mit Naturjoghurt im Verhältnis 1:2 erhält man eine klärende Gesichtsmaske, die schon nach 15 Minuten für einen strahlenderen Teint sorgt. Auch ein Weinhefebad mit Zusätzen aus der Apotheke kann wahre Wunder bei müder Haut wirken. Mit diesen Anwendungen wird die Durchblutung angeregt, die Haut erfrischt und aufgebaut – Ein Verwöhnprogramm, das nur noch durch den Genuss eines wirklich guten Weines getoppt werden kann.

Werbung