Tipps gegen Pickel nach dem Rasieren

Viele Frauen und auch Männer leiden an den unschönen „Rasierpöckchen“. Diese Hautirritation tritt nach einer Nassrasur, aber auch bei anderen Haarentfernungsmethoden auf und verhindert, dass das gewünschte Ergebnis, nämlich glatte und ebene Haut, erreicht wird.

Einige Männer schwören auf After-Shave wegen der desinfektiösen Wirkung. Ich rate jedoch dringend davon ab, zumindest bei Frauen, weil der Alkohl den empfindlichen Säureschutzmantel ihrer Haut angegreift und somit die Reizung durch Bakterien verstärkt wirkt. Aus dem gleichen Grund empfehle ich nicht sich direkt nach einer Haarentfernung einzucremen und stattdessen speziell für jede Rasur folgende Schritte zu beachten:

1.) Einweichen – durch das warme Wasser öffnen sich die Pooren

2.) frische Rasierklinge – erst in Wuchsrichtung, dann entgegengesetzt

3.) Abspülen – durch kaltes Wasser schließen sich die Poren wieder

4.) Penaten Babycreme – zur Hautberuhigung

5.) Babypuder

Mein Rat zum Schluss: es hilft leider nichts anderes bei empfindlicher Haut, außer sich Zeit nehmen und am besten die Rasur vor dem Schlafengehen zu erledigen.

Werbung

One comment

///////////////
  1. Marina

    Frauen sollten sich auch jedes Mal nach dem Duschen mit einer Lotion eincremen. Das sorgt nicht nur dafür, dass die Haut geschmeidiger und weicher wird. Die Feuchtigkeit macht die Haut zusätzlich widerstandsfähiger gegen Hautreizungen.

Comments are closed.