Neon Make-up – Der Trend 2010

Das Neon Make-up bringt Farbe in unseren tristen Alltag. 2010 sind knallige Farben der absolute Hit. Doch wie schminkt man sich richtig, ohne wie ein Tuschkasten auszusehen?

Ob Nägel, Lippen und Augen, das Jahr 2010 ist bunt. Kosmetikhersteller aller Preisklassen bieten den trendigen Neon-Look vom Eyeshadow, Lippenstift bis hin zum Nagellack in verschieden Farben an. Jedoch sollte der Umgang mit den Neon-Farben geübt werden. Denn bei dieser Schminke kann man schnell wie ein Papagei aussehen. Wir geben Ihnen Schminktipps, wie Sie den Neon-Trend richtig und angemessen auftragen.

Neon Make-up – Weniger ist mehr!

Die bunten Farben des Neon-Trends machen gute Laune. Jedoch sollte das Make-up in Maßen verwendet werden. Hier gilt: Weniger ist mehr! Beim Schminken sollten Sie sich vorher entscheiden, ob Sie die Augen oder die Lippen in Neon-Farben betonen möchten.

Wenn Sie die Lippen schminken, dann sollte ihr Augen Make-up dezent sein und wenn Sie die Augen betonen möchten, dann sollten Sie einen simplen Lippenstift oder Lipgloss verwenden. Außerdem sollten Sie auch darauf achten, dass Ihr Outfit nicht zu bunt ist.

Das Augen Make-up wirkt am besten, wenn es mit einem Pinsel auf das bewegliche Lid aufgetragen wird und zu den Rändern hin ausläuft.

Neon Make-up – Die Farbmischung

Das Neon Make-up muss gut geplant sein. Denn wenn Sie viele verschiedene Farben benutzen, dann sehen Sie schnell aus als wären Sie in einen Tuschkasten gefallen. Entscheiden Sie sich im Vorfeld für maximal zwei Farben, die auch gut zusammen passen.

Außerdem spielt die Haarfarbe und der Hauttyp bei der Wahl der richtigen Farbkombination eine wchtige Rolle. So sollten Rothaarige Frauen nicht zu Pink greifen, denn diese Farbe beißt sich mit der Haarfarbe. Ein dunkelhäutiger Hauttyp kann fast alles tragen und hellhäutige Frauen sollten auf Make-up in Gelb verzichten, da es sie sehr schnell blass wirken lässt.

Werbung