Katzenstreu als Gesichtspeeling – der Trend aus den USA!

Ja, richtig gelesen! Wir wussten ja schon lange, dass die Amerikaner, sagen wir einmal, einen sehr speziellen Hang zu extravaganten Moden und Neuheiten hatten, doch Katzenstreu? Im Gesicht??

Zunächst einmal, warum sollte etwas schlecht sein, was unsere lieben vierbeinigen Freunde so bevorzugen und täglich benutzen? Fakt ist, dass es dabei um eine vollkommen natürliche Schönheitsbehandlung handelt. Ein unschlagbares Argument ist vor allem der Preis. Und ihre Katze wird sicherlich nichts dagegen haben, wenn sie sich mal etwas Streu mopsen. Einfach in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und umrühren. Danach die Paste auf Gesicht, Hals und Dekoltée verteilen, dabei Mund- sowie Augenregion ausparen. Die Maske kann nachdem sie durchgetrocknet ist entfernt werden. Die Haut wird merklich weicher, doch was ist nun der Trick? Ganz einfach: Ton. Es liefert eine ähnliche Wirkung wie Heilerde und ist ganz sanft zur Haut.

Werbung