Gesichtsmaske für trockene Haut

Gesichtsmasken für trockene Haut sollten vor allem jetzt zur Winterzeit angewendet werden, da die kalte Luft draußen und die trockne Luft in beheizten Räumen die Haut stark beanspruchen und zu Trockenheit führen.

Die herkömmlichen Drogeriemärkte bieten ein sehr großes Angebot an Gesichtsmasken für trockene Haut an, wobei die Preise stark variieren. So findet man gute Gesichtsmasken für einmalige Anwendungen zu einen Preis von ca. 50cent bis 4 Euro (z.B. bei Schlecker, Rossmann oder DM).

Wenn Sie unter trockener Haut leiden und Ihre Haut unangenehm spannt und sich schuppig anfühlt, dann können Sie sich Ihre Gesichtsmaske ganz einfach  zu Hause selber machen Echte Feuchtigkeitsbomben sind Gurken und Avocados. Die selbst gemachte Maske ist einfach und schnell hergestellt.

Gesichtsmaske für trockene Haut – So funktioniert es

Was Sie benötigen:

  • ½ Gurke oder Avocado
  • 1-2 TL Quark
  • Spritzer Zitronensaft
  • 1 kleines Handtuch

Die Anwendung:

  1. Dazu einfach eine halbe Gurke oder Avocado pürieren.
  2. Anschließend mit 1-2 Teelöffeln Quark und einem Spritzer Zitronensaft vermischen.
  3. Nun das Gesicht gut reinigen. Tipp: Ein kleines Handtuch mit warmen Wasser erhitzen und einige Minuten auf das gereinigte Gesicht legen. Dadurch wird der restliche Schmutz gelöst und die Poren öffnen sich, sodass die Haut bereit ist die pflegende Maske aufzunehmen.
  4. Maske gleichmäßig auftragen und dabei die Mund- und Augenpartie aussparen.
  5. Gesichtsmaske 10-20 Minuten (je nach Maske) einwirken lassen.
  6. Zum Schluss die Feuchtigkeitsmaske mit lauwarmen Wasser gut abspülen.

Achtung:
Eine trockene Haut benötigt nicht nur einmalige Pflege! Um eine seidenglatte Haut, die nicht spannt und nicht juckt, zu bekommen empfiehlt sich eine regelmäßige Anwendung  mit einem speziellen Pflegeprodukt für trockene Haut (z.B. Nivea, bebe).

Werbung