Enthaarung mit Halawa – Die orientalische Haarentfernung

Um die unbeliebten Haare an Beinen, Achseln und Bikinizone zu entfernen, greift die Mehrheit der Frauen zum Rasierer oder zum Kalt- oder Warmwachs. Dabei ist die Enthaarung mit Halawa eine natürlichere Methode, um der Körperbehaarung den Kampf anzusagen.

Fast jede Frau und auch einige Männer entfernen sich regelmäßig ihre lästige Körperbehaarung. Dabei greifen sie vor allem zum Nassrasierer. Jedoch wachsen die Haare schneller nach und die Prodzedur muss täglich durchgeführt werden. Eine Enthaarung mit Halawa ist langanhaltender und kann sogar eingewachsene Haare entfernen.

Eingewachsene Haare entstehen, wenn die Poren mit abgestorbenen Hautschuppen oder anderen Resten (z.B. Wachs von einer Haarentfernung mit Kalt- oder Warmwachs) verstopft sind. Da Halawa ein natürliches Haarentfernungsmittel ist, da es aus Zucker und Zitronensaft besteht, können die Halawa-Reste, die bei einer Enthaarung in den Poren zurück bleiben, mit warmen Wasser abspülen.

Enthaarung mit Halawa – Die Anwendung

  1. Die geschlossene Dose mit dem Halawa für ein paar Minuten in einem Wasserbad erwärmen.
  2. In dieser Zeit können Sie 15-25 Zentimeter Stoffstreifen zurecht schneiden.
  3. Wenn das Halawa weich ist, sollten Sie es vorher auf Ihrem Handrücken testen, ob es die richtige Temperatur hat.
  4. Bereiten Sie nun Ihre Haut auf die Behandlung vor. Sie sollte trocken und fettfrei sein. Pudern Sie die Stelle mit etwas ab.
  5. Nun nehmen Sie das Halawa mit einem Löffel aus der Dose und streichen es dünn und in Wuchsrichtung des Haares auf die Körperstelle auf.
  6. Legen Sie sofort einen Stoffstreifen auf die Stelle und drücken Sie den Streifen in Wuchsrichtung fest.
  7. Danach straffen Sie mit einer Hand die Haut und ziehen mit der anderen Hand den Streifen entgegen der Wuchsrichtung flach ab.
  8. Nun die Stelle mit kaltem Wasser erfrischen.
  9. Halawa-Reste können Sie mit warmen Wasser entfernen.
  10. Zum Abschluss der Schönheitsbehandlung können sie die Haut mit Aloe Vera Creme beruhigen und pflegen.

TIPP:

  • Halawa sollte vor und während der Anwendung nicht mit Wasser in Verbindung kommen, da es sonst kristallisiert und unbrauchbar ist.
  • Wenn einzelne Härchen übrig geblieben sind, können Sie die entfernen, indem Sie Halawa zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und die einzelnen Haare heraus zupfen.
  • Wenn Sie eingewachsene Haare haben, dann sollte Sie vor der Behandlungen einen warmen und feuchten Lappen auf die Stelle legen. Nach ein paar Minuten ist die Stelle aufgeweicht und die Pore geöffnet. Trocknen Sie die Stelle gut ab und führen die Enthaarung mit Halawa durch. Zum Schluss die Stelle desinfizieren.
  • Leichte Rötungen nach der Behandlung sind normal und sollten nach einiger Zeit abklingen.

WICHTIG:

  • Niemals die Haut bei Akne, Wunden, Warzen, Krampfadern, Leberflecken oder Sonnenbrand mit Halawa enthaaren!!
Werbung