Das Geheimnis der Sauna

Regelmäßige Saunagänger haben eine bessere Haut und werden nicht so schnell krank. – Warum eigentlich?

Die Körpertemperatur wird beim Besuch der Sauna in der Schwitzphase auf bis zu 39 C° erhöht (künstliches Fieber) und verursacht wie auch bei richtigem Fieber eine Zerstörung eventuell vorhandener Krankheitserreger. Deswegen dient die Sauna hervorragend zur Abhärtung gegen Erkältungen. Doch auch anderen Krankheiten kann das Schwitzen entgegenwirken. Bei Störungen des vegetativen Nervensystems sowie bei Stoffwechselstörungen kann die Sauna eine heilende Wirkung haben. Das Kaltbad nach dem Schwitzen entspannt die Muskeln, regt Kreislauf und Stoffwechsel an, erleichtert die Atmung und aktiviert das Immunsystem. Durch den Schweißausstoß und die Bäder geht eine sehr schonende Körperreinigung von statten. Abgestorbene Hautzellen lösen sich, die Haut wird „entgiftet“ und stärker durchblutet. Kein Wunder also, dass saunen die Hautalterung verlangsamt und das allgemeine Hautbild verbessert.

Das Wort Sauna kommt übrigens aus dem Finnischen. Ursprünglich diente sie bereits der Reinigung des Körpers. Insbesondere in Skandinavien, aber auch in Russland ist die dortige Variante (Banja) sehr beliebt. In der Regel wird durch einen traditionellen Holzofen die Temperatur zwischen 80 °C und 100 °C gehalten. Bei trockener Luft kann sie sogar bis 130 °C erhöht werden. Beim so genannten Aufguss wird Wasser auf die heißen Steine gegossen, um die Luftfeuchtigkeit und damit die gefühlte Temperatur zu erhöhen. In Skandinavien wird der Sauna unter anderem eine wichtige Bedeutung zur Pflege sozialer Kontakte beigemessen. Es ist dort keine Seltenheit, dass Geschäftsleute im Adamskleid firmenpolitische Entscheidungen treffen. Aber auch in Russland hat es ein solches Event nachweislich mindestens einmal gegeben: Der Gemeinsame Banjabesuch von Michail Gorbatschow und Helmut Kohl.

also nichts wie in die Sauna – hält gesund!!

[youtube u6ZwNt2Qxy0]

Werbung

One comment

///////////////
  1. Pingback:Schluss mit Cellulite - Gründe für und Tipps gegen Orangenhaut | Körperpeeling

Comments are closed.