Blotting Papers – im Kampf gegen den Glanz

Blotting Papers sind die perfekten Retter, wenn man unterwegs einmal schnell den Glanz auf der Stirn weg zaubern möchte. Sie mattieren nicht nur die Haut, sie saugen auch den Feuchtigekeitsfilm auf der Stirn weg und passen zudem perfekt in jede Handtasche.

Blotting Papers sind wahre Freunde in der Not. Das Szenario des ständigen Nachpuderns in Diskotheken oder das „Ich mach mich nur mal kurz frisch“ zu jeglichen Anlässen zu denen Frau gut aussehen möchte, sind jedem bestens vertraut. Frau möchte natürlich unter keinen Umständen wie eine frische Speckschwarte glänzen und aussehen, als käme sie gerade von einem Marathonlauf.

Blotting Papers – besser als Puder

Ist das Make Up durch wildes Tanzen oder dem ein oder anderen Hitzeschub, bedingt durch das äußerst attraktive Gegenüber, erst einmal ruiniert hilft auch erneutes Pudern nur bedingt. Die Schicht auf dem Gesicht wird immer dicker und ein besseres Aussehen erlangen wir durch diesen Look auch nicht gerade. Spätestens drei Stunden nach der Puderatacke ist auch die neue Schicht durchnässt und der Glanz wieder da, wo er eben nicht hingehört- auf unserer Stirn, Nase und dem Kinn.

Die immer dicker werdende Schicht Puder bewirkt nicht nur auf längere Zeit gesehen ein unfeines Ergebnis, die Poren verstopfen zudem auch noch und spätestens zwei Tage später muss man mit den ersten Hautunreinheiten rechnen. Diese stammen eindeutig von dem aufgeschichteten Make-Up in Verbindung mit Schweiß und nicht vom eventuellen Alkoholkonsum.

Blotting Papers als Retter der reinen Haut

Die Lösung dieses unreinen Problems lautet Blotting Papers. Sie kommen in kleinen Döschen oder wie Zigarettenpapiere und meist reicht schon eins oder zwei der saugstarken Helfer aus und das Gesicht ist wieder mattiert. Man tupft einfach die betroffenen Gesichtspartie, meist die T-Zone, mit den Papierchen ab. Durch die dünne Schicht Puder auf dem Papier wird die Haut mattiert und durch den Zellstoff überschüssige Flüssigkeit aufgesaugt.

Das Puder auf dem Papier ist zudem antibakteriell und verhindert dadurch eine Verbreitungvon Bakterien im Schweiß auf der Haut.

Ein weiterer Vorteil gegenüber Puderdose und Pinsel ist, dass das Blotting Paper in einem kleinen flachen Umschlag daher kommt, der problemlos in jede Handtasche passt. Man hat also nicht nur etwas für seine reine Haut getan, sondern auch noch Platz gespart. Außerdem kann einem hier keine Puderdose in leicht angeheitertem Zustand aus der Hand rutschen und ihren Inhalt über den gesamten Toilettenfußboden verteilen.

Die Blotting Paper gibt es in vielen verschiedenen Preisklassen. Allerdings sei geraten nicht unbedingt zu der billigsten Variante zu greifen, wenn man von dem Produkt eine zufrieden stellende  Performance erwartet.

Shiseido Pureness Oil-Control Blotting Paper gibt es zum Beispiel für 19 Euro (100 Blättchen) bei Douglas.

Werbung