Augentrost: Wundermittel bei entzündeten Augen

Augentrost als Begriff bezeichnet eine Reihe von Heilpflanzen, die vor allem bei Bindehautentzündungen, Gerstenkörnern und anderen schmerzenden Erkrankungen der Augen eingesetzt werden.

Die einzelnen Arten von Augentrost haben eine sehr ähnliche Heilwirkung, weshalb man sie in der Naturheilkunde oft unter diesem einen Begriff zusammenfasst. Im Volksmund heißen die Pflanzen auch Augendank, Augustinuskraut, Lichtkraut oder Weihbrunnkessel. Von Juni bis Oktober kann man das blühende Kraut sammeln, das zur medizinischen Anwendung verwendet wird. Die bis zu 15 Zentimeter hohen Pflanzen tragen weiße oder violette, mit gelb gemusterte Blüten und sind vor allem auf Wiesen, auf Waldlichtungen und an trockenen Ufern zu finden.

Augentrost verschafft Linderung bei schmerzenden Augen

Gegen entzündete Augen wendet man meist Augentrost-Kompressen an. Dazu werden die Blätter der Pflanze von den Blüten getrennt, die hier keine Verwendung finden. Jeweils ein Teelöffel der zerkleinerten Blätter wird mit einer Tasse heißem Wasser aufgegossen, womit man die erwähnten Kompressen tränkt. Man kann mit diesem Tee aber auch die Augen direkt ausspülen und so Beschwerden wie Bindehaut- oder Lidrandentzündungen lindern.

Auch gegen Gerstenkörner sind Augentrost-Kompressen sehr hilfreich, zudem beruhigen sie überanstrengte, müde Augen und mindern eine Überempfindlichkeit gegen Licht. Wer nicht auf frisch gesammelte Kräuter zurückgreifen kann, findet in Apotheken eine große Auswahl an Arzneimitteln auf der Basis von Augentrost. Vor allem Augentropfen sind erhältlich, die Pflanze ist jedoch auch Bestandteil vieler Anti-Falten-Produkte und anderer Cremes. Sogar Augentrost-Kapseln gibt es, die meist mit zusätzlichen Pflegestoffen angereichert sind.

Multitalent Augentrost in der Heilkunde

Augentrost ist jedoch nicht nur ein Wundermittel gegen schmerzhafte Augenbeschwerden, sondern hilft auch bei anderen Krankheitsbildern. Den Blätter-Tee kann man zum Beispiel gegen Erkältungen mit Schnupfen und Husten, gegen Kopfschmerzen, Krämpfe und Schlafstörungen einsetzen. Auch auf den Magen und den gesamten Verdauungstrakt hat Augentrost-Tee eine beruhigende Wirkung und sogar die Folgen einer Pollenallergie, genauer gesagt der lästige Heuschnupfen, können mit seiner Hilfe abgemildert werden.

Werbung