Abdeckstift – Sagt den Pickeln den Kampf an

Der Abdeckstift ist aus keiner Handtasche mehr wegzudenken. Wenn ein Pickel im Anmarsch ist hilft nur noch der kleine Zauberstift. Doch es gibt Unterschiede in der Anwendung, in ihrer Wirkung und vor allem im Preis. Welcher Stift ist der beste und worauf sollte man achten?

Abdeckstifte sind schon längst nicht mehr nur bei Frauen unverzichtbar. Ist ja auch logisch, denn sie können unsere Hautrötungen verschwinden lassen und Pickel wenigstens etwas dämmen, so sieht unser Hautbild gleich viel klarer aus. Doch die Produkte sind ziemlich breit gefächert und können in ihrer Wirkung manchmal sogar kontraproduktiv sein.

Abdeckstifte – was sollte man beachten?

Wichtig ist es den richtigen Abdeckstift zu seinem Hauttyp zu finden. Nicht jeder Stift kann jede Hautunreinheit verschwinden lassen. Zuerst ist es wichtig die richtige Farbe auszusuchen. Der Ton sollte niemals dunkler als die eigene Hautfarbe sein, besser ist es sogar wenn der Stift ein wenig heller ist. Die exakte Hautfarbe findet man eher selten. Ganz wichtig ist auch die Konsistenz des Stiftes, er sollte nicht zu trocken sein. Eine etwas cremigere Paste, lässt sich besser auf der Haut verteilen und vor allem fängt die Haut so nicht an zu schuppen, denn das würde wahrscheinlich noch unangenehmer aussehen als ein Pickel. Augenringe werden am besten mit Concealer abgedeckt, denn Abdeckstifte setzten sich meistens mit der Zeit ab. Ein guter Stift sollte sich fast wie Make-Up verteilen lassen und auch etwas größere Flächen problemlos abdecken können. Ganz wichtig ist eine gleichmäßige Verteilung, sonst wird es fleckig und das kann bei Tageslicht ziemlich miserabel aussehen. Jeder Mensch hasst Pickel, doch Abdeckstifte sollten bewusst und sparsam verwendet werden, ansonsten zieht man noch unnötig die Blicke in sein Gesicht. Ein guter Tipp sind grüne Abdeckstifte, zum Beispiel von Artdeco. Diese machen nicht etwas Marsmenschen aus uns, nein, Rötungen lassen sich sehr gut damit abdecken. Grün und Rot sind nämlich Komplementärfarben und heben die Hautirritationen fast komplett auf. Doch der Stift sollte mehr als sparsam verwendet werden, denn das Grün wirkt sonst zu stark in der Farbe.

Unterschiede in den Preiskategorien

Abdeckstifte fangen bei weniger als 2 Euro an und können insgesamt bis zu 30 Euro kosten. Doch gibt es gravierende Unterschiede? Was macht einen kleinen Stift so teuer? Gute Stifte haben ihren Preis? Nein das muss nicht sein. Doch wie es bei so vielen Dingen ist, muss jeder selbst seinen passenden Stift durch probieren finden. Manhattan bietet zum Beispiel ein gutes Mittelding aus Preis und Qualität. Aber auch Atrdeco hat qualitativ hochwertige Produkte in einem mittleren Preissegment. Nicht immer aber manchmal bezahlt man den Markennamen der Produkte mit, daher sollte man sich vor einem Kauf ausgiebig beraten lassen.

Werbung