Zahnästhetik – Bleching, Veeners und Verkronung für ein schönes Lachen.

Ein strahlendes Lächeln mit weißen, gepflegten Zähnen mag jeder Mensch gerne leiden. Doch nur die wenigsten Menschen sind mit schönen Zähnen gesegnet. Doch auch da kann man heutzutage nachhelfen, das Zauberwort lautet: Zahnästhetik.

Mittlerweile ist Zahnästhetik zu einem gängigem Begriff worden. Man hört und liest immer wieder davon, im TV und in Modezeitschriften und häufig ist dort von einer lebensverändernden Auswirkung die Rede, wenn man plötzlich wieder herzhaft lachen mag, ohne seine Zähne dabei zu verstecken. Denn ein schönes Lachen macht das Gesicht und seinen Menschen unheimlich attraktiv.

Zahnästhetik – die Kosten sind hoch, lohnen sich aber immer – für ein wieder schönes lachen 

Weit verbreitet ist das Verfahren des kosmetischen Bleachings. Zwar kann die kosmetische Zahnaufhellung Veränderungen und Verfärbungen der Zähne beheben, oder zumindest verbessern, jedoch die Aufhellung ist oft nicht nachhaltig. Kaffee- und/oder Zigarettengenuss fördern die hässliche Zahnverfärbung natürlich noch zusätzlich.

In diesem Fall sind vielleicht Vollkeramik Veneers – und Zahnkronen angebrachter, um der Zahnästhetik gerecht zu werden. Sie hellen nicht nur auf, sie können auch eine Lösung für abgebrochene, abgesplitterte oder schiefe Zähne sein. Denn Zähne, an denen einmal ein abgebrochenes Stück Zahn ersetzt wurde, werden sehr schnell gelb oder bekommen sichtbar verfärbte Ränder.

Das Anbringen von Veneers ist übrigens die meist genutzte Methode, um die Zahnästhetik zu verbessern. Die Verblendschalen bestehen aus Keramik und werden oft als Alternative zum Bleaching angeboten. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Verkronung und dem Bleaching ist der, dass beim Einsatz von Veeners nicht der ganze Zahn gezogen werden muss und so auch keine Wunde im Kiefer entsteht, sondern nur der betroffene Zahn oberflächlich behandelt wird und somit ein sehr schonendes Verfahren der pflegenden Zahnästhetik darstellt.

Heute führt nahezu jeder Zahnarzt diese Verfahren und Methoden zur Verbesserung der Zahnästhetik durch. Doch leider übernehmen de Krankenkassen die Kosten für eine Zahnästhetik-Behandlung nicht).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.