Darmstadt – Wer ein neues Parfüm kaufen möchte, sollte sich von seiner Nase nicht täuschen lassen: Sie kann nur für kurze Zeit die Unterschiede der einzelnen Düfte gut wahrnehmen.

Während sie von sehr verschiedenen Düften fünf bis sechs Varianten probieren kann, ermüdet sie bei ähnlichen Mischungen nach zwei oder drei Proben. Darauf weist das Portal Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Grundsätzlich laugen schwerere Parfüms den Geruchssinn bei einer Duftprobe schneller aus.

Fotocredits: Uwe Anspach
(dpa/tmn)

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.