Darmstadt – Während des Blondierens nimmt das Haar verschiedene Farbstufen an. Auch wenn es zeitweise orange wirkt, sollte die Anwendung nicht unterbrochen werden.

Sonst bleibe der Farbstich erhalten, erklärt das Portal Haut.de, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Ein Friseur kann dann allerdings mit einem leicht grün-bläulichen Ton das Haar nachbehandeln und in Hellblond verwandeln.

Fotocredits: Kai Remmers
(dpa/tmn)

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.