Die Badezimmer und Kosmetiktaschen der meisten schminkbegeisterten Damen sind gut gefüllt. Doch häufig sind sehr viele Artikel darunter, die gar nicht genutzt werden. Meist handelt es sich dabei um Spontankäufe, die später nicht halten, was sie versprechen. Damit das Badezimmer nicht aussieht wie die Kosmetikabteilung im Kaufhaus, ist also ein bisschen Disziplin gefragt. Wer sich erst einmal klar gemacht hat, was alles überflüssig ist, kauft auch nicht mehr so spontan ein.

Eine gut verträgliche Hautpflege ist die Basis

Kosmetik wird in pflegende und dekorative Kosmetik unterteilt. Die pflegende Kosmetik umfasst alles, was dem Körper zugutekommt. Vom Duschgel bin zur Tagescreme ist dieser Bereich für die Körperpflege gedacht. Gerade bei Dingen wie Shampoo oder Duschgel sollten ständige Wechsel vermieden werden. Was Haut und Haar bekommt, sollte nicht immer wieder geändert werden. Gleiches gilt für eine Bodylotion. Wenn eine Hautlotion die Haut gut pflegt und angenehm duftet, gibt es eigentlich keinen Grund, sie auszutauschen. Denn die Haut kann auf dieses „Hopping“ im schlimmsten Fall mit Irritationen reagieren. Gleiches gilt für die Gesichtspflege. Hier sind ein Gesichtswasser, Reinigungsmilch sowie Tages- und Nachtcreme ausreichend. Wer eine besonders empfindliche Augenpartie hat, kann auch noch eine spezielle Augenpflege wählen.

Dekorative Kosmetik als Ergänzung

Hier ist das größte Potenzial, Kosmetik anzusammeln. Die Hersteller bringen saisonal immer wieder neue Farben und Texturen heraus, die die Kundin zum Kauf animieren soll. Bis zu einem gewissen Grad ist dies auch durchaus etwas, was Freude bereitet. Doch irgendwann hat eine Frau so ziemlich alle Lippenstiftfarben, die es auf dem Markt gibt. Dann sollte aussortiert werden, was nicht wirklich zum Typ passt. Die Grundausstattung für ein gelungenes Make-up ist eigentlich recht minimalistisch. Eine Foundation, Puder, Abdeckstift und Rouge reichen, um einen frischen Teint zu erzielen. Die meisten Frauen nehmen dann noch Mascara, Lidschatten und Lippenstift. Während die Wimperntusche meist in der gleichen Farbe nachgekauft wird, sind Lidschatten in so vielen Nuancen erhältlich, dass es schwerfällt, eine kleine Auswahl zu treffen.

Tolle Kosmetika für die Schweiz finden Sie bei shops.ch.

Bild: Serghei Starus- Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.