Trockenes Haar: Tipss zur Pflege

Trockenes Haar ist fast genauso belastend wie fettendes Haar. Man hat jeden Tag Probleme damit, was wirklich nervig werden kann.

Was hilft also auf Dauer wirklich? Und wie bekommt man eigentlich trockenes Haar?

Trockene Haare bekommt man entweder durch zu heisses Föhnen, zu heisses Waschen, zu häufiges Färben oder durch das Kämmen vor allem bei nassen Haaren. Spliss kann so schnell ein Problem werden. Ihr merkt, es gibt mannigfache Faktoren, welche auf unser Schopf einwirken und eben solche, welche man auch vermeiden kann.

Ich wasche meine Haare beispielsweise immer nur mit lauwarmen Wasser. Die Haare Föhne ich nur an und lassen den Rest per Luft trocknen. Zugegeben, bei Menschen die in den beruflichen Alltag müssen oder jetzt wo es kälter wird ist es schwierig. Aber ich bin eben der Typ, welcher eine Mütze aufzieht und es so wenig Sinn ergibt viel Styling darauf zu verwenden.

Pflege
Haarkuren sind der Schlüssel, einmal in der Woche maximal. Spülungen helfen nicht sonderlich weiter. Eine teure Haarkurz bringt zwar viel, aber die klassische Öl-Variante für zuhause ebenso.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.