Trockene Haut

Fast jeder hat schon einmal unter trockener Haut gelitten, vor allem wenn die Temperaturen draussen sehr kalt sind oder stark variieren, dann strapaziert dies unser grösstes Organ.

Ob spröde Lippen, rissige Hände oder sich schuppende Haut, es nervt, tut weh und sieht auch nicht schön aus.

Dabei muss man differenzieren, ob die eigene Haut generell trocken ist oder nur zu den Wintermonaten solche Auffälligkeiten aufweist.

Selbst Menschen, die eher fettende Haut haben können bei der kalten Jahreszeit unter diesem Phänomen leiden.

Jetzt gilt es jedoch nicht mit der Pflege zu übertreiben. Zu stark fettende Cremes entziehen der Haut Feuchtigkeit. Man sollte ihr also nur das geben, was ihr wirklich fehlt.

Bepanthen oder Melkfett auf den Lippen hilft sehr gut, aber auch nur dann, wenn man es nicht übertreibt und vor allem nicht öfter als ein mal am Tag anwendet.

Bei generell trockener Haut ist es unabdingbar auf paraffinfreie Cremes zu achten. Siehe hierzu: Wie schlimm ist Paraffin für die Haut?

One comment

///////////////
  1. Margarette

    Hallo,
    sehr schöner Blog! Ich finde es sehr gut, dass sie so viel über die Haut als ganzes geschrieben haben.Glaube die Haut ist doch sehr wichtige Voraussetzung für den perfekten Make-up.Danke.

    LG Margarette

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.