Eine Massage entspannt Körper und Geist und gehört daher zu den beliebtesten Angeboten auf dem Wellness-Markt. Die Bandbreite an Massagearten ist dabei sehr groß und reicht von der klassischen Rückenmassage über die Thaimassage bis hin zur Massage mit heißen Steinen. Hier ein kleiner Überblick.

Klassische Massage & Ayurveda

Die beliebteste Massageart ist die klassische Massage, auch schwedische Massage genannt. Sie kommt weltweit zur Anwendung und nimmt auch in der Schulmedizin einen hohen Stellenwert ein. Die klassische Massage umfasst verschiedene Techniken, zum Beispiel das Streichen über Oberkörper, Rücken und Gliedmaßen, welches zu einer Entspannung der Muskulatur führt, oder das Kneten von verhärtetem Gewebe. Auch intensives Reiben und Klopfen sind typische Methoden der schwedischen Massage. Die Ayurveda-Massage hat ihren Ursprung in der traditionellen indischen Heilkunst und wird bereits seit 5000 Jahren angewandt. Der Begriff „Ayurveda“ bedeutet dabei sinngemäß „das Wissen vom langen Leben“. Die Massage findet meist mit warmem Öl statt, dem duftende Kräuterextrakte beigefügt wurden. Das Öl dringt tief in die Haut ein, wodurch eine Tiefenentspannung erzielt wird. Außerdem soll dem Körper auf diese Weise die Ausscheidung von Giftstoffen und Schlacken erleichtert werden.

Entspannung mit „Hot Stones“ & thailändischer Massage

Die Hot Stone Massage findet unter Zuhilfenahme von Steinen statt, die im Wasserbad auf rund 60 Grad erwärmt wurden. Es handelt sich meist um Steine aus Basalt, die auf bestimmte Muskelpartien gelegt werden, um diese zu entspannen. Auf andere Steine, sogenannte Layout-Steine, legt sich der Patient direkt drauf, während der Masseur weitere Steine benutzt, um bestimmte Körperbereiche zu massieren. Die Hot Stone Massage wird häufig mit der Aromatherapie kombiniert, sodass neben der Wärme zugleich ätherische Öle auf Körper und Geist einwirken. Die Thai-Massage hingegen verbindet Dehnbewegungen und Streckpositionen aus dem Yoga mit einer Druckpunktmassage, die die Lebensströme zum Fließen bringen soll. Sie dauert etwa zweieinhalb Stunden und wird auf einer Bodenmatte durchgeführt. Hier gibt es weitere Infos zur Massage.

Für jedes Bedürfnis die richtige Massage

Das Angebot an Massagearten hält für jedes Bedürfnis das Richtige bereit. Ob Sie Rücken- und Nackenschmerzen lindern möchten oder ganz einfach Entspannung vom Alltagsstress suchen: Klassische Massage, Thaimassage & Co. helfen beim Abschalten und steigern das körperliche und geistige Wohlbefinden.

Foto: Fotolia, 24881759, WavebreakMediaMicro

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.