Schildow – Strümpfe und Socken im offenen Schuh bleiben bei Modefans angesagt – etwa im Karolook. Sie greifen das aktuelle Trendmuster auf, erklärt die Stilberaterin Inka Müller-Winkelmann aus Schildow (Brandenburg).

Auch rote Strümpfe seien in Mode, wobei die Modeexpertin nur zu Modellen in gedeckten Brombeertönen rät. «Das Rot für die Beine sollte nicht zu knallig sein, damit man eben nicht wie ein Storch aussieht.»

Ihr Rat: «Die Farbe oder das Muster müssen sich wiederholen – im Schal, der Tasche.» Auch sollten Frauen eher zu matten Socken und Strümpfen greifen, denn glänzende Stoffe tragen optisch auf. Gleiches gelte für Muster. «Deshalb sieht ein hoher Schuh dazu besser aus, da er das Bein wieder streckt», erklärt Müller-Winkelmann. «Wer sehr klein oder dick ist, sollte von Mustern absehen und besser Ton-in-Ton tragen.» Das lasse das Bein länger beziehungsweise schmaler wirken.

Fotocredits: Jens Kalaene
(dpa/tmn)

Schreibe einen Kommentar