So langsam rückt sie wieder näher, die Skisaison! Wir freuen uns auf glitzernde Bergspitzen, coole Pistenoutfits und ganz viel Schnee! Damit auch unsere Haut viel Freude hat, während wir schneidig die Hänge runtersausen, können wir einiges tun. Die besten Tipps für frische und gesunde Winterhaut lesen Sie hier.

Frau mit Skibrille im Schnee

Wichtiger als alles andere: Sonnenschutz

In den Bergen braucht die Haut den höchsten denkbaren Sonnenschutz: Lichtschutzfaktor 50 sollte es sein. Hier gibt es viele Produkte, die nicht nur wirksam schützen, sondern nebenbei noch richtig gut duften und wegen ihrer cremigen Konsistenz keinen weißen Schimmer auf der Haut hinterlassen. Cremen Sie sich mindestens eine halbe Stunde früher ein, als Sie sich der Sonne auch tatsächlich aussetzen – die Produkte benötigen eine kurze Zeit, um dann auch wirklich schützen zu können. Immer wieder mal nachcremen!

Muss den ganzen Tag lang wirken: das Deo

Schützt auch, aber vor Körpergeruch: ein gutes Deodorant. Am besten eines ohne Alkohol aussuchen, das ist zart zur Haut und wirkt trotzdem zuverlässig. Wer möchte, wählt ein Produkt, das die Achseln komplett trocken hält. Das ist – vor allem unter wärmender Thermo-Kleidung – besonders angenehm.

Hält die Haut geschmeidig und zart: Fettcreme

Gerade in der Winterluft braucht die Haut eine besonders reichhaltige Pflege. Wichtig ist, dass diese schnell einzieht und die Haut mit richtig viel Feuchtigkeit versorgt! Vor allem die Haut um die Augen ist besonders bedürftig – und auch die Partie unter der Nase, die in der Kälte mehr läuft als sonst, muss gut geschützt werden.
Genießen Sie den Winter – verwöhnt und gepflegt tut Ihre Haut das auch!

Foto: Simon Ebel – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.