Piercinglöcher

Köperschmuck ist in unseren Breiten mal mehr und mal weniger modern. Doch an sich besteht Körperschmuck seit Jahrtausenden von Jahren.

Piercings sind in Deutschland seit langem nichts aufregendes mehr. Deswegen steigert sich zur Zeit der Trend hin zu Implantaten und Brandings statt Tatoos.

Spaltungen sind auch total im Kommen. Nur wie so oft sollte man bedenken, dass sie so etwas nicht rückgängig machen lässt. Tattoos kann man vielleicht noch entfernen, aber ein Branding ist nun mal eine Verbrennung der Haut – und das bleibt ein Leben lang.

Wie steht es denn um Piercinglöcher?

Fast jeder von uns wollte mal ein Piercing, viele haben sich dann auch eins stechen lassen, bei manchen blieb es dann dabei, bei einigen kamen noch mehr dazu.

Wenn man ein Piercing für immer entfernt, kommt es zunächst einmal auf die Körperstelle an, wie der Grad des Bleibens ist. Bei einem Bauchnabelpiercing wird man immer ein kleines Löchlein sehen, ähnlich wie bei den Ohren.

Wenn es die Brustwarze ist, dann hat man vielleicht Glück und es ist später überhaupt nicht mehr sichtbar, aber generell gilt:

Es gibt kein Mittel um Löcher zu füllen!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.