Im Winter werden die Füße in dicken Socken und Winterschuhen versteckt, sodass rissige Fersen, Hühneraugen und ungepflegte Nägel für andere Menschen unentdeckt bleiben. Spätestens dann, wenn endlich wieder die luftigen Sandalen aus dem Schrank geholt werden, rächt sich die mangelhafte Pflege jedoch. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Füße glatt und geschmeidig pflegen können, damit sie das ganze Jahr über vorzeigbar sind.

Fußbäder

Ein regelmäßiges Fußbad ist nicht nur sehr entspannend für Körper und Seele, sondern fördert auch die Fußgesundheit und hilft gegen rissige Fersen. Für ein feuchtigkeitsspendendes Fußbad können Sie ganz einfach auf Hausmittel zurückgreifen: Mischen Sie ein Glas Sahne mit ein wenig Olivenöl und geben Sie es in das Fußbad. Nach einer Badezeit von etwa fünf bis zehn Minuten sind die Füße angenehm geschmeidig. Um den Pflegeeffekt zu erhöhen, sollten Sie die Füße nach dem Bad mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitslotion eincremen. Eine gute Fußcreme sollten Sie das ganze Jahr über anwenden, und zwar am besten jeden Abend vor dem Schlafengehen. Tragen Sie die Creme großzügig auf und massieren Sie sie gründlich ein. Ziehen Sie danach Baumwollsocken an, damit die Creme nicht auf die Bettwäsche gerät und über Nacht ihre Wirkung entfalten kann.

Tipps gegen Hornhaut

Nach einem Fußbad ist die Haut sehr weich: Der richtige Zeitpunkt also, um Hornhaut zu entfernen. Muss nur wenig verhornte Haut abgetragen werden, genügt häufig schon ein Fußpeeling, das Sie sich ganz einfach selbst an mischen können. Empfehlenswert ist beispielsweise etwas Salz aus dem Toten Meer, das Sie mit Raps-, Oliven oder Mandelöl vermengen und in die Fußhaut einreiben. Bei dickerer Hornhaut können Sie einen Bimsstein oder eine Hornhautfeile benutzen, um die oberste Hornhautschicht zu entfernen. Verzichten Sie jedoch auf Hornhauthobel mit scharfen Klingen, da das Verletzungsrisiko sehr hoch ist. Bei sehr dicken oder rissigen Verhornungen sollten Sie unbedingt einen Podologen aufsuchen. Weitere Tipps finden Sie auf www.hornhaut.de.

Schöne Füße – in jeder Jahreszeit

Von Hühneraugen geplagte, rissige Füße sind kein schöner Anblick. Damit Sie im Frühling die ersten warmen Sonnenstrahlen nutzen können, um Ihre Füße aus den klobigen Winterstiefeln zu befreien, sollten Sie Ihnen das ganze Jahr über ausreichend Aufmerksamkeit schenken, und sie mit Hilfe von Cremes Bädern geschmeidig pflegen.

Foto: detailblick – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.