Wer morgens früh raus muss, kann den Tag oft nicht entspannt beginnen. Frisch geduscht müssen wir unsere Haare stylen, die Zähne putzen, unsere Haut pflegen und ein tolles Make-up auflegen. Da kann die Zeit schon mal knapp werden und wir starten schon gestresst in den neuen Tag. Diese Tipps sparen morgens wertvolle Zeit und lassen uns den Tag stressfrei beginnen.

• Wenn du deine Haut nach dem Duschen gerne noch mit einer Bodylotion verwöhnst, kannst du ganz einfach schon unter der Dusche eine Koppelung aus Waschgel und Bodylotion (z.B. In-Dusch Body Milk von Nivea) verwenden. Die Haut wird gereinigt und gleichzeitig geschmeidig gepflegt – ganz ohne lästiges Nachcremen.

• Verzichte außerdem auf zeitaufwendige Haarkuren oder -spülungen und greife lieber auf besonders intensiv pflegende Shampoos (z.B. BC Repair Rescue Aufbau Shampoo von Schwarzkopf) zurück. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe und die Haare werden gleichzeitig gereinigt und repariert. Wer will, kann auch erst nach dem Duschen ein Haaröl in die Spitzen einarbeiten. Diese und weitere Pflegeprodukte, wie etwa Haarschaum, sparen besonders bei lockigem und widerspenstigem Haar viel Zeit.

• Ein Großteil der Zeit geht, vor allem bei langem Haar, schon für das Haare föhnen drauf. Ein Handtuch aus Mikrofaser (z.B. Extra saugfähiges Mikrofaser-Handtuch von Pearl) kann dabei gute Dienste leisten. Es saugt die restliche Feuchtigkeit aus den Haaren, diese trocknen bis zu 10mal schneller und müssen nur noch kurz geföhnt werden. Das spart nicht nur Zeit, sondern ist auch für die Haare viel gesünder und angenehmer.

• Anstatt sich morgens mit Tagescreme, Make-up, Concealer und Puder herumzuschlagen, verwendet man lieber eine sogenannte BB-Cream (z.B.BB Cream 9in1 von Manhattan). Sie ist nämlich ein echtes Multitasking-Wunder und bietet mehrere Funktionen in einer Creme: Makel verschwinden, Unreinheiten werden überdeckt, die Haut ist mattiert, der Teint strahlt und LSF 23 schützt vor schädlichem Sonnenlicht.

• Das Make-up kann auch mal auf das Nötigste reduziert werden. Oft ist es morgens gar nicht nötig, aufwendig Lidschatten aufzutragen. Etwas Wimperntusche und gegebenenfalls eine Wimpernzange für den richtigen Schwung reichen völlig aus. Wer trotzdem nicht auf Lidschatten verzichten möchte, verwendet hellere Farbtöne. Sie lassen die Augen wacher aussehen und kleine Ungenauigkeiten beim Auftragen fallen kaum auf.


IMG: Benicce – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.