Oberlidkorrektur und Lidstraffung

Welche Wirkung hat eine Augenlidstraffung?

Viele Personen aus dem öffentlichen Leben geben zu eine Korrektur an den Augen vorgenommen zu haben. Petra Gerster moderiert die heute-Nachrichten, ist bereits über fünfzig Jahre alt und gesteht einen kosmetischen Eingriff an den Augenlidern vorgenommen zu haben. Ich finde, dass sie nicht nur wunderbar aussieht, sondern auch eine positive Ausstrahlung hat. Was genau hat sie, wie übrigens über tausend andere Patienten jährlich, nun „machen lassen“?

Der Chirurg zeichnet vor der Operation eine Schnittlinie auf das Lid. Er schneidet in die Lidfalte und entfernt die überschüssige Haut. Falls eine Augenbrauenkorrektur zugleich getätigt wird, durchtrennt er einen Teil des Muskels und befestigt die Brauhe an der Knochenhaut. Diesen Vorgang bezeichnet man als „brow-pexy“, also Brauen-Befestigung. Nebenwirkungen einer solchen Straffung können Hämatome, Schwellungen und allgemeine Schmerzen sein. Nach drei Wochen ist die Behandlung soweit abgeschlossen, doch von einem Abschluss kann erst nach mehreren Monaten gesprochen werden, wenn eine vollständige Heilung vorliegt. Es gelten wie immer zwei Grundsätze: vor dem Eingriff auf das Rauchen verzichtet und nach dem Eingriff Kühlen sowie Schonen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.