In jedem Badezimmer einer Frau finden sich Schminkuntensilien unterschiedlichster Art. Ein Lidschatten, Lippenstift, Mascara und Kajal gehören zur Grundausstattung der Damenwelt, und sind ebenso wenig wegzudenken wie entbehrlich. Frauen, die sehr viel wert auf ihr Make-Up legen, haben ein regelrechtes Lager angelegt, mit sämtlichen Farben und Varianten.

Bedeutung

Der Begriff Make-Up besitzt jedoch eigentlich zwei unterschiedliche Bedeutungen. Zum Einen ist es der allgemein verwendete Überbegriff für sämtliche Schminkprodukte und Möglichkeiten der Gesichtsverschönerung, aber auch ein einzelnes Produkt aus dem Schmickbereich trägt den Namen Make-Up.
Eine gut ausgewählte Palette an Schminksachen, ermöglicht ein perfektes Ergebnis. Für die Grundierung wird ein Make-Up und anschließend ein Puder aufgetragen, um den Teint zu verfeinern und glänzende Stellen oder Rötungen abzudecken. Um die Augen gekonnt in Szene zu setzen werden Lidschattten, ein Kajalstift und ein Eyeliner benötigt, welche in Kombination einen hinreißenden Augenaufschlag erwirken. Die Wangenpartien können, je nach Geschmack, mit Rouge betont werden. Das Kaschieren oder Hervorheben der Wangenknochen ist hiermit möglich. Auch weichere Übergänge können mit dem Rouge geschaffen werden. Für die Lippen kommt zuerst ein Lipliner zum Einsatz, welcher die Form des Mundes unterstreicht. Nun kann, je nach Geschmack, mit einem Lippenstift oder Lippgloss der restliche Mund geschminkt werden.

Permanentes Make-Up

Für Damen, die sich nicht jeden Tag schminken und Abends ihr Kunstwerk wieder entfernen möchten, besteht die Möglichkeit des Permanent-Make-Ups. Die kosmetische Tätowierung bietet ein dauerhaft geschminktes Gesicht, birgt aber auch gewisse Risiken. Wer sich für dieses Make-Up entscheidet, hat verschiedene Möglichkeiten der Verschönerung. Besonders beliebt ist die Betonung der Lippen. Hier wird sowohl die Lippenkontur unterstrichen, und auch die komplette Farbausfüllung der Lippen angeboten. Die Vorteile liegen nahe. Kein Lippenstift mehr am Glas, der Bluse oder dem Hemd des Partners, und auch kein lästiges Nachziehen, wenn die Farbe im Laufe des Tages verblasst. Der Eyeliner wird überflüssig durch einen permanenten Lidstrich, und selbst die Augenbrauen können dauerhaft geformt und aufgefüllt werden.
Wer einen markanten Blickpunkt setzen möchte, dem bietet sich sogar die Möglichkeit sich einen Schönheitsfleck tätowieren zu lassen.

Riskiken

Neben den üblichen Risiken bei Tätowierungen, wie Rötungen der Haut und Schwellungen können auch schwerwiegende Probleme, wie bleibende Narben, Infektionen nach der Behandlung oder allergische Hautreaktionen auftreten. Da das kosmetisch permanente Make-Up in ständiger Einstrahlung des UV-Lichtes steht, verblassen die Farben im Laufe der Zeit, und nach einigen Jahren ist eine Auffrischung erforderlich.

Unterschiedlich für jeden Typ

Ein typgerechtes Make-Up aufzulegen ist nicht einfach, da viele Frauen ihren Typ gar nicht genau bestimmen können. Um die genauen Kriterien für den eigenen Schmink-Typ zu erfahren empfiehlt sich eine Make-Up Beratung. Hierbei wird zuerst das Augenmerk auf den Hauttyp gelegt, welcher fettig, trocken, schuppig oder vieles anderes sein kann. Nutzt man für die eigene Haut ungeeignete Produkte, kann dies das Hautbild extrem schädigen. Die Form des Gesichts, ob rund, oval oder eckig, benötigt spezielle Schminkvarianten, um den eigenen Look vorteilhaft zu unterstreichen. Sogar die Natur-Hautfarbe ist von großer Bedeutung für das richtige Schminken.
Erst wenn diese Ausgangskriterien geklärt sind, können die Profis Tipps und Tricks zum richtigen Make-Up geben. Je nach Typ wird aufgezeigt, wie das Rouge vorteilhaft angewandt wird, die Augen mehr Ausstrahlung erhalten, und die Lippen zum Küssen verführen.

Foto: HLPhoto – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.