Die zarte Haut im Gesicht benötigt in der Winterzeit besonders viel Aufmerksamkeit. Der Wechsel zwischen klirrender Kälte im Freien und trockener, warmer Heizungsluft in den Innenräumen kann der Haut stark zusetzen. Diese außergewöhnliche Belastung kann zu trockener, geröteter Haut führen, die sich schuppt und unangenehm spannt. Um die zarte Gesichtshaut zu schützen, sollten Sie daher eine passende Feuchtigkeitscreme als Make-up-Grundlage verwenden.

Zu reichhaltigen Cremes greifen

Sie möchten Make-up tragen, um Ihren Teint schöner und ebenmäßiger erscheinen zu lassen? Dann sollten Sie auf eine gepflegte Haut achten. Denn auch wenn das Make-up kleine Schönheitsfehler, Pickel und Rötungen gut kaschiert, trockene, sich schuppende Haut kann es nicht wegzaubern. Damit diese trockenen Partien im Gesicht gar nicht erst entstehen, sollten Sie im Winter auf eine sorgfältige Hautpflege achten. Nutzen Sie milde Reinigungsprodukte und führen Sie Ihrer Haut Feuchtigkeit durch eine reichhaltigige Creme zu. Feuchtigkeitscremes, die Sheabutter oder Arganöl enthalten, eignen sich besonders gut für trockene, feuchtigkeitsarme Haut. Wenn Sie eine Feuchtigkeitscreme als Make-up-Grundlage verwenden, dann lassen Sie diese erst einige Minuten einziehen, ehe Sie Ihr Make-up auftragen.

Die Haut richtig schützen

Achten Sie auch im Winter auf ausreichenden Sonnenschutz. Auch wenn die Sonne im Winter nicht so häufig und intensiv scheint, können die UV-Strahlen die Haut nachhaltig schädigen. Sie können als Grundlage für Ihr Make-up beispielsweise eine Tagescreme mit UV-Schutz nutzen. Wenn jedoch Ihre Foundation über einen ausreichenden UV-Schutz verfügt, können Sie auch auf eine Feuchtigkeitscreme ohne speziellen Sonnenschutz zurückgreifen. Je nach Hauttyp benötigen Sie als Make-up-Grundlage eine Feuchtigkeit spendende oder auch leicht fettende Creme, die im Winter besonders gut schützt.

Auf Ihren Hauttyp achten

Wenn Sie sich auf die Suche nach einer Feuchtigkeitscreme als Make-up-Grundlage machen, dann sollten Sie darauf achten, dass diese zu Ihrem Hauttyp passt. Es gibt spezielle Cremes für trockene, fettige und sensible Haut. Greifen Sie zu einem Produkt, das zu Ihrer Haut passt ­- auf dieser Seite gibt es viele weitere Tipps zum Thema Hautpflege.

Bild von: serg zastavkin – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.