Für viele Frauen gehört das Schminken zum Alltag. Durch Make-up werden kleine Schönheitsmakel kaschiert und Vorzüge betont. Neurodermitis und Akne bei Frauen können das tägliche Schminken jedoch deutlich erschweren. Wenn die Haut Probleme macht, können Frauen nicht beim erstbesten Drogerieprodukt zugreifen, sondern sind mit einer persönlichen Beratung in der Apotheke besser beraten.Eine Frau mit einem Pinsel im Gesicht

Problemhaut hat besondere Bedürfnisse

Akne trifft nicht nur Jugendliche, auch Erwachsene können mit Pickeln und Mitessern zu kämpfen haben. Und auch Neurodermitis kommt bei vielen Erwachsenen vor (mehr dazu erfahren Sie hier unter www.akne-ratgeber.org). Pickel, Mitesser, schuppende und gerötete Haut erhöhen das Bedürfnis, sich zu schminken und die Hautprobleme mit einer gut deckenden Foundation zu kaschieren. Kaum etwas lässt Frauen jünger und strahlender erscheinen als ein glatter, ebenmäßiger Teint. So groß der Wunsch sich zu schminken auch sein mag, bei Hautproblemen ist Vorsicht geboten. Viele Produkte aus der Drogerie sind nicht auf Problemhaut zugeschnitten. Wer zu den falschen Produkten greift, kann die Hautprobleme zwar möglicherweise kurzzeitig überdecken, allerdings rächt sich die Haut dann nicht selten mit einer Verschlechterung des Hautbilds. Wenn Sie unter Akne bei Frauen, trockenen Hautstellen oder anderen Hautkrankheiten leiden, müssen Sie also das richtige Produkt finden.

Für jede Haut gibt es passende Produkte

Die Kosmetikprodukte in der Drogerie locken oftmals durch eine hübsche Verpackung und einen günstigen Preis. Wenn Sie unter Hautproblemen leiden, dürfen Sie sich jedoch weder von der Optik der Verpackung noch vom günstigen Preis leiten lassen. Beschränken Sie sich lieber auf einige wenige Produkte, die genau zu Ihrem Hauttyp passen und Ihre Beschwerden nicht verschlimmern. Sie sollten sich einige Basisprodukte wie Concealer, Abdeckstift, Foundation und Wimperntusche zulegen. Am besten lassen Sie sich direkt in der Apotheke beraten. In Apotheken finden Sie Kosmetikprodukte, die auf Problemhaut abgestimmt sind. Eher ölige, fettige, zu Pickeln neigende Haut braucht ölfreie Produkte, die sich nur leicht auf die Haut legen und die Poren nicht verstopfen. Trockene Neurodermitishaut benötigt das genaue Gegenteil.

Beratung ist wichtig

Wenn Sie unter einer Allergie, Akne oder Neurodermitis leiden, sollten Sie Ihre Kosmetikprodukte in der Apotheke kaufen und sich eingehend von den Mitarbeitern dort beraten lassen. Wählen Sie Kosmetikprodukte möglichst sorgfältig und passend zu Ihrer Haut aus.

Bildquelle: Kasiutek – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.