Keine Chance für freie Radikale: Radikalfänger in der Gesichtspflege

Um sich ein Leben lang ein frisches und jugendliches Aussehen zu bewahren, ist neben einer gesunden Ernährung und einem gesunden Lebensstil, die optimale Pflege der Haut das A und O. Die Hautalterung ist nur zu einem Teil durch genetische Faktoren bedingt und wird durch schädliche Umwelteinflüsse und die sogenannten „freien Radikalen“ stark beschleunigt. Die richtige Gesichtspflege kann diesem Alterungsprozess entgegenwirken.

Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffmoleküle, die bei der Atmung entstehen. Sind zu viele von ihnen im Körper vorhanden, zerstören sie wichtige Bestandteile der Zellen und Erbsubstanz. Sie werden aus diesem Grund als ein Faktor bei der Entstehung von Krebserkrankungen angesehen und tragen einen wesentlichen Teil zur Hautalterung bei. Freie Radikale verstärken somit den schädlichen Einfluss von Umweltgiften, Tabakrauch und Zusatzstoffen in der Nahrung, denen die Menschen in den Industrienationen ohnehin meist dauerhaft ausgesetzt sind. Zerstören freie Radikale zum Beispiel die Schutzschicht der Haut oder ihre Kollagen- und Elastinstrukturen, verliert die Haut an Elastizität, sie wird dünn und trocken. Kann sich die Haut nicht mehr ausreichend regenerieren kommt es zur vermehrten Faltenbildung.

Wie kann diese Hautschädigung verhindert werden?

Mit Antioxidantien können die instabilen Sauerstoffmoleküle, also die freien Radikalen, daran gehindert werden, die körpereigenen Zellen anzugreifen, weshalb sie auch als Radikalfänger bezeichnet werden. Diese Wirkstoffe sollen nicht nur die Schädigung der Haut verhindern, sondern sogar diejenigen Schäden beheben, die im Körper bereits durch die freien Radikale entstanden sind. Sie sind vor allem in Pflanzenteilen, d.h. Blüten, Blättern und Früchten, enthalten und können sowohl über die Nahrungsaufnahme, als auch durch äußerliche Anwendung ihren Weg in den Körper finden. Eine besonders hohe antioxidative Wirkung wird den Flavonoiden zugesprochen, die vor allem in grünem Tee in hoher Zahl enthalten sind. Aus diesem Grund wird auch grüner Tee in der Kosmetik verwendet, um mit seinen Wirkstoffen die Hautalterung zu verlangsamen.

Mit der richtigen Gesichtspflege die Hautalterung verlangsamen

In der heutigen Gesellschaft ist gutes und vor allem junges Aussehen wichtiger denn je. Durch schädliche Außeneinflüsse und freie Radikale, die die Menschen vor allem in den Industrienationen plagen, muss dazu auf die richtige Hautpflege geachtet werden. Kosmetik mit antioxidativen Wirkstoffen (zum Beispiel aus grünem Tee) kann dabei helfen, Hautschäden vorzubeugen und entgegenzuwirken.

Image: Bochkarev Photography – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.