Pflegeprodukte für Intimpflege

Beim Duschen wird der Intimbereich natürlich gründlichst gewaschen. Hygiene, so sind sich so ziemlich alle Frauen einig, ist besonders „unten rum“ wichtig. Dafür benutzen viele extra Lotionen und Seifen, die nicht wirklich notwendig beziehungsweise sogar überflüssig sind.

Schon von klein auf werden wir darauf getrimmt, dass Körperpflege sehr wichtig und jegliche Art von Körpergerüchen verpöhnt sind. Dies nehmen wir mit ins Erwachsenen Leben, waschen, parfümieren und pudern uns, manchmal wird dabei übertrieben. Aber bei all der Aufmerksamkeit der Hygiene (sogar Fußdeodorant gibt es bei jedem Discounter), wird kaum über Intimpflege informiert. Natürlich kann man in jeder gut sortierten Drogerie Waschlotion und sogar Deo für die unteren Bereiche kaufen.
Allerdings wird dann irgendwas gekauft, aus Angst, ekelig zwischen den Beinen zu riechen. Mit dem guten Gedanken, ganz besonders auf Hygiene zu achten, werden die vermeintlich tollen Produkte gekauft, diese helfen aber nicht wirklich.

Im Gegenteil, oftmals reizen besonders sogenannte Vaginaldeos den natürlichen PH-Wert und es kommt zu unschönen Jucken, speziell nach einer Intimrasur oder, wenn auch nicht so oft, Entzündungen.
Es gibt spezielle Pflegemittel, zum Beispiel für Frauen nach der Schwangerschaft. Aber normalerweise regelt die Scheidenflora alles allein.
Außerdem finde ich es persönlich doch sehr befremdlich, wenn meine Scheide nach Vanille riecht… :-/
Im Internet kann man in speziell errichtete Foren Erfahrungsberichte lesen. Viele der Frauen dort monieren, dass in den Waschlotionen oftmals nur Wasser und ein Duftstoff sind, sie also kein effektiveres Ergebnis als die gründliche Dusche erzielen. Zusätzlich sind die Preise recht hoch. Die meisten Artikel kosten bei etwa 30 ml zwischen 6 -10 Euro.
Natürlich gibt es auch Frauen, die restlos überzeugt sind und diese Produkte regelmäßig benutzen.
Deswegen habe ich mir mal eine kostenlose Probe bestellt, um auszuprobieren, wie so eine Waschlotion wirkt.

Mein Fazit: Nach dem Gebrauch habe ich weder anders gerochen noch habe ich mich besonders gepflegt gefühlt.
Abschließend möchte ich sagen, dass ich keinen Rechten Sinn darin sehe , extra Pflegemittel für den Intimbereich zu erwerben.
Frauen, die sich ihres Geruchs unsicher sind, würde ich sowieso Slipeinlagen empfehlen. Die schützen auch vor Geruch, ändern nichts am vaginalen PH-Wert und sind vor allem wesentlich günstiger.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.