Hormoneller Haarausfall bei Frauen

Schöne Haare bedeuten Frauen sehr viel. Man selbst fühlt sich mit einer tollen Frisur viel besser und meiner Meinung macht ein tolles Haar viel an der Attraktivität aus.

Warum fallen einem die Haare aus und was kann man dagegen tun?

Männer haben es einfach. Wenn sie ihre Haare verlieren, bleibt ihnen immernoch die Entscheidung eine Glatze zu rasieren oder das Haar eben sehr kurz zu tragen und es sieht immer noch gut aus.

Das geht bei uns Frauen eben nicht. Das bekommen wir noch nicht einmal mit Styling wieder hin.

Die Haare fallen aus hormonellen Gründen aus. Und zwar fehlen Östrogene. Die weiblichen Geschlechtshormone. Natürlich spielen erbliche Faktoren eine Rollen, doch Einwirkungen von aussen sind nicht zu vernachlässigen.

Stress und eine unausgewogene Ernährung verschlechtern das Allgemeinbefinden. Es ist unerlässlich die Rat eines Arztes zu nehmen. Da Medikamente aufgrund ihres Östrogengehalts wirken und den Haarausfall sogar gänzlich stoppen können.

Verzichten Sie auf Haarwuchsmittel oder Kieselsäure in Form von Eigentherapie. Hormoneller Haarausfall ist eine Erkrankung, sie wird vom Arzt diagnostiziert und therapiert. Das übernimmt auch die Krankenkasse.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.