Viele Menschen leiden unter sehr trockener Haut. Die Körper- und Gesichtshaut juckt, spannt, schuppt und fühlt sehr rau an. Diese unangenehme Hauttrockenheit kann verschiedene Ursachen haben, äußere und innere Faktoren spielen dabei eine Rolle.

Bekämpfen Sie die Ursachen trockener Haut

Trockene Haut führen Mediziner auf eine Reihe an möglichen äußeren und inneren Einflüssen zurück. So reduziert ein übermäßiger Konsum von Alkohol und Zigaretten den Feuchtigkeitsgehalt Ihrer Haut. Zudem trinken viele Betroffene zu wenig Wasser. Sie sollten täglich mindestens zwei Liter zu sich nehmen. Treiben Sie Sport, sollten Sie die Menge deutlich erhöhen. Auch mangelnde oder übertriebene Körperpflege belastet die Haut. Der zweite Punkt überrascht vielleicht: Kommt Ihr Körper zu oft mit Wasser in Berührung, löst dies negative Effekte aus. Auch eine zu intensive Sonneneinstrahlung gefährdet die Feuchtigkeitsbalance. Sie sollten deshalb stets Sonnenschutzmittel verwenden. Kälte zeigt ebenfalls eine ungewünschte Wirkung, vor allem die empfindliche Gesichtshaut ist im Winter besonders anfällig: Eine fetthaltige Creme beugt der Austrocknung in den kalten Monaten vor.

Die Haut mit den richtigen Pflegeprodukten behandeln

Zudem sollten Sie Pflegetipps für trockene Haut beachten. Übliche Seifen und Cremes verschlimmern Ihr Problem. Bei Duschgels sollten Sie nur Sorten wählen, die keine Duft- und Konservierungsstoffe beinhalten und pH-neutral sind. Diesem Anspruch werden unter anderem Artikel mit Oliven-, Avocado- oder Mandelöl gerecht. Da Wasser der Haut Feuchtigkeit entzieht, sollten Dusch- und Bademittel außerdem rückfettend sein. Zusätzlich sollten Sie den Duschvorgang kurz halten und auf Vollbäder möglichst verzichten. Mit Cremes können Sie den Feuchtigkeitsgehalt deutlich erhöhen, fettreduzierende Artikel meiden Sie besser. Manche Menschen neigen allerdings bei Fettzufuhr zur Pickelbildung. In einem solchen Fall sollten Sie zu Cremes greifen, die extra für empfindliche Hauttypen hergestellt werden.

So überwinden Sie Hauttrockenheit

Zahlreiche Faktoren erhöhen die Gefahr trockener Haut. Sie sollten beispielsweise den Alkohol- und Zigarettenkonsum reduzieren und sehr viel Wasser trinken. Zu häufigen Kontakt mit Wasser und UV-Strahlen sollten Sie ausschließen. Zusätzlich empfiehlt es sich, einige Pflegetipps für trockene Haut zu befolgen: Duschgels sollten pH-neutral sein und eine rückfettende Wirkung besitzen, mit feuchtigkeitsspendenden Cremes bekämpfen Sie das Problem effizient.

Bild: krimar – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.